Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

cool-tour
Druckversion
Buchtipp
Bumsen im Ballermann
Gregor Eisenhauer: Mein skrupelloses Sexleben auf Ibiza
(pub. feb.03)
Publiziert am: 01.02.03 - Medienformen: Medienform Text




Ja, ja, die Trinker. Natürlich müssen sie, die in keiner Literaturgeschichte der Rauschmittel fehlen dürfen, auch schon mal im Hanf Journal erwähnt werden. Und von Fischart über Jean Paul, bis hin zu Arno Schmidt, bestachen sie immer wieder durch ihre humoristischen Qualitäten. Wein, Bier & Schnaps scheinen die ironische Distanz zu unseren Mitbürgern bei manch einem in außergewöhnlichem Maße zu fördern, und so geraten gerade die kleinen menschlichen Schwächen des Alltagslebens immer wieder bevorzugt ins Visier von Autoren, die einem kleinen Schluck in Ehren nicht abgeneigt sind.
Bei Gregor Eisenhauer ist es nun allerdings nicht der Autor, der sich allabendlich betrinkt, sondern einer seiner beiden Protagonisten. Zwei gestandene deutsche Männer, beide mit einer ausgewachsenen Midlife-Crisis gesegnet, wollen „mal so richtig die Sau raus lassen. Sexuell vor allem.“
Nun fliegt der deutsche Mann dazu naturgemäß nach Ibiza., aber angesichts eines in unseren Krisenzeiten geschärften Kostenbewußtseins einigt man sich schnell auf das preisgünstigere Mallorca.
Und so wie es nicht Ibiza wird, so hält der Titel auch nicht, was er sonst noch verspricht. Skrupellos vielleicht, aber du ahnst es schon, eben auch nicht sehr erfolgreich. Also genaugenommen fällt das Sexleben so ziemlich aus, und damit erledigt sich dann auch das skrupellos.
Der schwer geplagte Held ist mit einer gewissen Schüchternheit geschlagen, die er mittels strategischen Trinkens zu verscheuchen sucht. Doch kaum wird er mutiger, ist er auch schon wieder für komplizierte Kopulationsverrenkungen zu betrunken, so daß nur trübseliges Onanieren im Hotelzimmer bleibt. Was auch befriedigend ist. Aber nur in eher bescheidenen Maßen.
Und die in Folge all dessen auch nur bedingte Ausgeglichenheit führt natürlich zu Spannungen mit den Mitreisenden. Angefangen bei Kumpel Klaus, der viel zu geizig ist und ohnehin nichts recht macht. Und die anderen Hotelgäste erst! Dieses typische Touristengesocks, widerlich. Die Deppen sind halt immer die Anderen. Kein Wunder, daß es da zu sozialen Verhakelungen kommt, flankiert natürlich noch von messerscharfen philosophischen Beobachtungen, die zu Fragen führen wie etwa: „Was machen eigentlich Neger am Strand?“
Und so hetzt man tagsüber von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten und jagt nachts den Frauen hinterher, um letzten Endes zu der Erkenntnis zu gelangen, daß die wirklich Mutigen zum Schluß eben doch wieder nach Hause in das Nest eines beschaulich langweiligen Ehelebens finden.



Gregor Eisenhauer:
Mein skrupelloses Sexleben auf Ibiza
Elfenbein Verlag; 16.- €
ISBN 3-932245-03-2
Pol Sax
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-