Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

cool-tour
Druckversion
Hanfparade 2002
frei und high - wir waren dabei
(pub. sept.02)
Publiziert am: 16.09.02 - Medienformen: Medienform Text


Am 31. August 2002 war es wieder einmal soweit: Die Kiffer dieser Nation pilgerten nach Berlin, um für Ihr Recht zu kiffen zu demonstrieren. Ok, es waren nicht alle Kiffer da, leider, aber immerhin gute 10.000. Und neben dem breiten Grinsen der Demonstranten gesellte sich auch eine lächelnde Sonne, welches das ganze Event zu einer wohlfühlenden Sache werden lies.

Doch schon der Beginn wurde von den Männern in Grün verzögert. Der Deutsche Hanf Verband (DHV) kam mit 68 Hanfpflanzen an und wollte diese zu Dekorationszwecken auf dem Wagen befestigen. Doch da die Polizei nicht in der Lage war Nutzhanf von THC-haltigem Hanf zu unterscheiden, wurde er kurzerhand beschlagnahmt. Auch die mitgeführten Belege halfen nichts, denn schließlich hätte der DHV auch einfach die Stangen austauschen können. Selbst Hans-Christian Ströbele, MdB konnte die Polizisten nicht überzeugen.

Doch irgendwann und trotz der Schikanen der Polizei, setzte sich die Hanfparade in Bewegung. Erster Stopp: CDU-Parteizentrale! Hier wurde mit einigen kurzen Reden klar gezeigt, was Kiffer von einem Kanzlerkandidaten Stoiber halten. Um es nett zu sagen: Nicht wirklich viel! Und so konnte man während der Parade den Ausruf „Stoppt Stoiber“ doch des Öfteren vernehmen. Da es den meisten bei der CDU dann doch nicht so gut gefiel, bewegte sich der ganze Trupp dann weiter vor zum Breitscheidplatz.

Ob der Platz nun wegen seiner Lage oder seinem Namen ausgewählt wurde, konnte keiner so genau sagen. Zu-mindest fand man hier einen riesigen Markt der Möglich-keiten, von der Grünen Jugend über den VfD (Verein für Drogenpolitik) bis hin zum Hanf Journal. So gut wie alles, was in der Cannabisszene aktiv ist, war da. Etliche Reden von Hans-Christian Ströbele (Grüne) und Freke Over (PDS), vom Sprecher der Schweizer Hanfkoordination, vom DHV und von vielen vielen mehr.

Eine Hanfparade, die deutlich gezeigt hat: Kiffer haben Spaß am Leben, sind nicht kriminell und wollen im Prinzip nur eines: Keinen Stress mit der Polizei. Es war eine Masse an Menschen, die friedlich und gelassen, bei guter Mucke von den Wägen, tanzten, feierten und für ihr Recht auf Rausch demonstrierten. Die Parade war einfach frei und high – und viele waren einfach dabei.
Und wer es verpasst hat, kann einfach nächstes Jahr kommen. Denn eines ist sicher, die Kiffer hören nicht auf gegen ihre Kriminalisierung zu demonstrieren.
Werner Graf
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-