Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

cool-tour
Druckversion
Neue Helden: Spritzer
(Pub. September 2003)
Publiziert am: 02.09.03 - Medienformen: Medienform Text


Skandal: Waren bisher die DJs und andere Künstler die Helden jedes Festivals, so hat sich dies dieses Jahr gewandelt. Abgeschlagen auf Platz zwei finden sich die einstigen Heros wieder. Wer ihnen den Rang abgelaufen hat? Na, die Feuerwehr. Kaum kam sie an die Tanzfläche – tobte die Masse.

Keine Frage, dieses Jahr war es heiß. Na, sagen wir mal lieber die Sonne bretterte nur so herunter. Kaum eine Party, die ohne Wassersprenganlagen auskam. Bei der Voov rückten beispielsweise ganze Feuerwehrautos an, um die Massen zu löschen. Bei der Fusion wurden in die Deko Wasserspender eingebaut und brachte die Menge auf den Tanzflächen zum Kochen. Kleinere Festivals wie das Tipsy bei Berlin konnten mit Seen und Bademöglichkeiten auftrumpfen. Von der Tanzfläche aus – am Seil hängend – ins Wasser springen. Was will man mehr?

Ausgefallene Deko!
Hier ist wohl die Fusion unschlagbar. Mit Liebe zum Detail – abgefahren und nicht überladen – konnte dieses Festival mein Herz erobern. Wenn man auf einem alten Sowjet-Flughafenstützpunkt in halbzerfallende Hangas bei bummernden Beats feiert, durch Pilze verpeilt durch ein Labyrinth irrt oder ein Dauervollmond dir den Weg weist, muss man einfach dahinschmelzen.

Coole Mucke!
Unvergesslich bleiben auch die Hits des Sommers. Das Lied mit den düsteren Zitaten aus „Fear and Loathing“ durfte wohl auf keinem Festival fehlen. „What did they give you? – L S D!” Und die Menge gröhlt. Immer wieder gern haben wir uns auch von Christiane F. ins Ohr hauchen lassen, wie süchtig sie doch ist. Man merkt, die Musik dieses Sommers war echt abwechslungsreich. Strange Samples zu funky Beats lagen voll im Trend.

Viele Drogen!
Auch das war geboten, keine Frage. Kein Festivals ohne Druffis, Kiffer oder Hallis. Von Dauersmiler bis hin zu Laberflashler war alles mit dabei. Ganz nach dem Motto der beliebtesten Lieder. Warum auch immer wäre es der Polizei lieber gewesen, wenn alle anständig gesoffen und anständig geprügelt hätten. Und so haben sie sich mal zwei ganz „schlimme“ Festivals rausgegriffen. „Summerjam“ und „Sonne, Mond und Sterne“ waren die Loser des Sommers. Polizeikontrollen beim Ankommen, beim Abfahren und zwischendurch. Kein Wunder, das da keine richtige Stimmung mehr aufkommen mag.

Der Sommer war heiß, geil und echt mal wieder nötig. Es scheint aber so, als ob nicht alle Veranstalter das wirklich auch so sehen. Viele klagen über rückläufige Besucherzahlen und der Shiva Moon-Veranstalter bekam sogar unerwarteten Ärger durch SPAM-Mails, die besagten, dass das Festival ausfallen würde. Für die Besucher hingegen war es wirklich geil: Nicht zu voll, viele Freaks und Feuerwehrmänner.

Werner Graf
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-