Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

fun+action
Druckversion
Die Hanfberatung im Hanf Journal - Erste Hilfe für Kiffer
Endlich ist es soweit:
Publiziert am: 22.08.02 - Medienformen: Medienform Text


Die Hanfparade 2002 in Berlin steht vor der Tür. Und speziell zu dem fettesten Hanf-Event der Welt, haben sich Leser an mich gewandt, um auf das Event vorbereitet zu sein. Wenn ihr auch Fragen rund ums Thema Hanf und Konsum habt, dann schreibt an: hanfberatung@hanfjournal.de

Susi (19) aus Osnabrück will wissen:

„Hi Kascha,
ich stehe voll hinter der Legalisierung von Cannabis. Aber ich habe trotzdem ein Problem damit, auf Legalisierungsdemos zu gehen. All die Polizei, die die Leute überwacht, speichert oder durchsucht. Ich habe echt Angst, dass irgendwann mal die Polizei vor meiner Haustür steht und mein Zimmer nach Cannabis durchsucht. Wie gefährlich ist es, als Kiffer auf eine Demo zu gehen?“

Kascha:

„Hallo Susi,
ich kann deine Angst wirklich verstehen. Aber eines sollte dir klar sein: wer kifft, kann hier in Deutschland immer strafrechtlich verfolgt werden. Klar ist das ist ungerecht. Deshalb sollten alle Cannabiskonsumenten auf die Straße gehen und demonstrieren. Wenn das nämlich so wäre, wären wir der Legalisierung schon viel näher. Außerdem leben wir hier eigentlich in einem Rechtsstaat, in dem jeder Mensch seine Meinung frei äußern darf. Also nimm auch dein Recht in Anspruch! Wenn du auf eine Demo gehst, solltest du auf keinen Fall illegale Drogen mitnehmen. Gefährliche Gegenstände sollten ebenfalls zu Hause bleiben. Ansonsten solltest du dich über deine Rechte und Pflichten im Umgang mit der Polizei informieren. Ich hoffe, wir sehen uns bei der Hanfparade!“

Sebastian (22) aus Lauf fragt nach Rat:

„In meiner Stadt was zu kaufen, ist sehr schwierig und die Preise steigen oft ins Unermessliche. Da ich dieses Jahr auf die Hanfparade fahren werde, habe ich mir überlegt, dort Cannabis zu beschaffen. Aber kann man den Dealern dort vertrauen oder sind das oft verdeckte Ermittler von der Polizei? Ich habe nämlich keinen Bock, dort hoch genommen zu werden.“

Kascha:

„Hey Sebastian,
Super, dass du zur Hanfparade kommen willst!
Ich kann dir nur raten, gerade auf Demos sehr vorsichtig zu sein. Wie du schon vermutest, gibt es dort immer sehr viele verdeckte Ermittler. Außerdem muss man auf Demos immer damit rechnen, von der Polizei durchsucht zu werden. Bevor du also dieses große Risiko eingehst, würde ich dir raten, auf eine gute Connection zu warten. Oft lernt man in Berlin auch schnell nette Leute kennen, denen man dann vertrauen kann.“

Andi (32) aus Rosenheim:

„Servus,
ich bin auch einer von hoffentlich vielen, die dieses Jahr zur Hanfparade kommen wollen. Ich selbst, bin aus Bayern, wo der Konsum und Besitz von Cannabis sehr hart verfolgt wird. Deshalb freue ich mich auf das liberale Berlin. Aber wie läuft das dort eigentlich genau? Darf man da einfach kiffen? Wie viel gilt dort als „geringe Menge“? Legalize it!“

Kascha:

„Ein Servus nach Bayern,
in Berlin ist der Umgang von Cannabiskonsumenten wesentlich liberaler als in Bayern – das kann ich aus eigenen Erfahrungen bestätigen. Als "geringe Menge" werden von den verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Werte in der Spannbreite von drei bis 30 Gramm angenommen. In Berlin wird ein Verfahren wegen Cannabisbesitzes von bis zu sechs Gramm eingestellt. Bei einer Menge von sechs bis 15 Gramm kann ebenfalls von der Strafverfolgung abgesehen werden. Der Besitz von Haschisch ist also auch dort nicht legal. Die Berliner selbst sind da sehr tolerant, in vielen Kneipen und Cafes wird sogar ganz offen gekifft. Im Vergleich zu Bayern – man bekommt ja schon bei einem Popel Shit Ärger - ist Berlin ein wahres Kiffer- Paradies. Viel Spaß also in der Hauptstadt!“

Also Ihr alle da draußen,
get up, stand up for your right!
Kommt alle zur Hanfparade und helft der Legalisierung auf den Sprung!

Euere Kascha R.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

Mehr wissenswertes von Kascha gibt gibt es in den Dossiers

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-