Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

fun+action
Druckversion
Hanf Journal On Tour:
Sensi Seeds @ Amsterdam
>>Sensi Seeds - Medizinische Cannabis-Krautsamen
(Pub. Februar 2004)
Publiziert am: 10.02.04 - Medienformen: Medienform Text



Um 13 Uhr sind wir bei der „Sensi Seed-Samenbank“ und lassen uns die gewachsenen Pflanzen zeigen. Sensi Seeds ist das älteste der vielen Saatgutunternehmen, die heute auf dem Markt vertreten sind. Zwei Jahrzehnte Erfahrungen machen die Samenbank zum maßgeblichen Unternehmen für Zucht und Verkauf von medizinischem Cannabis-Saatgut. Sensi Seeds-Sorten sind nachweislich von hoher Qualität, und man weiß, dass das Saatgut die wichtigste Investition für den Erzeuger darstellt. Abgesehen von den Heilkräutersaaten bietet Sensi Seeds Bücher und Videos zum Anbau und zur optimalen Nutzung von Cannabis an. Außerdem gibt es zahlreiche Accessoires, mit denen man seinen Lebensstil unterstreichen kann, beispielsweise Kleidungsstücke und Körperpflegeprodukte aus industriellem Hanf.

Im Sensi Seeds-zugehörigen Hanf-Museum um die Ecke sitzt „Eagle Bill“ mit seinem Vaporizer, den wir probieren dürfen. „Das Hanf-Museum ist das einzige Museum in der Welt, aus dem Sie in euphorischer Stimmung herauskommen“, meint der Vaporizing-Manager. Seit im Jahre 1985 in Amsterdam das Hasch-Marihuana-Hanf-Museum eröffnet wurde, haben fast eine Million Interessenten diese permanente Ausstellung besucht. Und noch immer ist das am Oudezijds Achterburgwal 130 im Herzen des Amüsierviertels gelegene Cannabis-Kultur- und Wissenszentrum eine Informations- und Unterrichtsquelle für Besucher aus allen Teilen der Welt.

Auf unserer Entdeckungsreise begleitet uns der Duft echter Cannabis-Pflanzen und uns werden die Aspekte des Hanfs erläutert. So zeigt eine Fotokollektion, wie man auf traditionelle Weise afghanisches Haschisch macht. Außerdem dokumentiert eine Sammlung von Fotos, Postern und Zeitschriften die Entwicklung der modernen Cannabiskultur vom 19. Jahrhundert über das Jazz-Zeitalter bis hin zur heutigen Popkultur. Auch die antiken Handwerkzeuge und Geräte, mit denen Hanf im Laufe der Jahrhunderte zu Seil, Papier und Textilien verarbeitet wurde, sind sehr eindrucksvoll. Im Hydrokultur-Innengarten bewundern wir die Pflanzen in ihren verschiedenen Wachstumsphasen und bekommen so ein objektives Bild dieses besonderen Gewächses vermittelt.

Wir schauen uns noch kurz im „Cannabis College“ um und setzen uns dann mit Eagle Bill zurück in den „Sensi Seeds Coffeeshop“, wo wir in gemütlicher Atmosphäre ein anregendes Gespräch führen. Kurz darauf sind wir im „Abraxas“, und diesen Bericht gibt’s in der März-Ausgabe eures Hanf Journals.

Sensi Seed Bank Amsterdam
Oudezijds Achterburgwal 150
1012 DV Amsterdam
Tel. +31 20-624 03 86
www.sensiseeds.com
Öffnungszeiten:
Sonntag-Mittwoch 11:00-18:00 Uhr
Donnerstag-Samstag 11:00-21:00 Uhr

Sensi Seed Bank Amsterdam
Nieuwendijk 26 A
1012 DV Amsterdam
Tel. +31 20-423 48 20
www.sensiseeds.com
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 11:00-18:00 Uhr
Samstag + Sonntag 11:00-0:00 Uhr

Tour: Dirk Rehahn & Roland Grieshammer
Text: Roland Grieshammer
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-