Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

fun+action
Druckversion
Die Maulhelden
Formel Heinz - Aus dem Leben eines Schräggeborenen
Publiziert am: 08.03.04 - Medienformen: Medienform Text


Diese nette kleine Erzählung ist eine Hommage an die Umwelt, ein Pamphlet im Namen unserer Brüder und Schwestern mit Fell, Federn, Schuppen (nein, nicht du!), Hufen, Mähne und dem ganzen anderen unnützen Kram.

Formel Heinz fungiert in dieser Geschichte als der motorisierte Antichrist und ist dabei doch die primitivste Menschform, die man sich vorstellen kann. Außer den niedersten Trieben in punkto Überleben, Sex und Nahrungsaufnahme verfügte er zwar über Rudimente an Verständigungsriten, aber sie einzusetzen lag jenseits seines Vermögens.

Er war so etwas von durchschnittlich, dass er selbst bei optimalen Lichtverhältnissen auf seiner „hübscheren“ Gesichtshälfte so deplaziert wirkte wie Pansen in Obstsalat.

Ein paar seiner Bekannten nannten ihn Formel Heinz, denn er war passionierter Raser mit 250 PS unter dem pickligen Arsch und einer Weltanschauung, die wie heiße Kotze in einem Kessel Abschaum brodelte.

Etliche Fleischklumpen links und rechts der Autobahn säumten seinen Weg, denn Kadaver-Racing zählte zu seinen Hobbys und nur wenn sich in den Rillen seiner Continental-Reifen nach einer halbstündigen Fahrt die Überreste von mindestens drei Tierarten befanden, verspürte er etwas wie Genugtuung und eine Art Sinn in seinem Leben. Vielleicht lag es daran, dass er noch nie seine Zunge in einer unbezahlten Muschi versenken konnte, vielleicht an seinem Unvermögen, zwischenmenschliche Beziehungen auf einer Art Sympathie aufzubauen.

Ich persönlich habe mehr zermatschte als lebende Igel in meinem Leben gesehen und mache – vielleicht nur ein wenig unberechtigt – Individuen wie Formel Heinz dafür verantwortlich.

Ich fahre auch Auto, so ist es nicht, aber mir tun selbst die abgeklatschten Käfer auf der Frontscheibe leid.

Er kollidierte an einem Samstag im September letzten Jahres mit einem Tanklaster kurz vor Bremen und hinterließ der Welt noch eine kleine Naturkatastrophe.

Danke, Formel Heinz, danke im Namen meines ungeborenen Kindes, das sicherlich nicht gern einmal einen echten Fuchs gesehen hätte und dem es egal ist, dass die letzte aller Rauchschwalben an deinem Kühlerrost ihre Ewigkeit gefunden hat.

Er wurde auf dem Schrottplatz begraben und statt Weihwasser kippten sie Öl auf seine Reste.

Ich war nicht da, ich stand im Stau und hörte Trio.

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-