Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Die Wahlen sind vorbei ...

Publiziert am: 28.09.05 - Medienformen: Medienform Text

Autor: Kerstin Koch
hanfjournal 05oktober artikel
... und jetzt? Wer soll regieren? Gerhard Schröder und Angela Merkel? Eine Woche er, eine Woche sie? Denn noch pochen beide darauf, die nächste Regierung zu bilden. Schröder schient dabei übersehen zu haben, dass die CDU so ein Prozent mehr abbekommen hat als die SPD. Dafür habe seine Partei die meisten Stimmen bekommen, denn CDU/CSU sind ja zwei. Sicher ist, dass es Schwarz-Gelb nicht alleine kann und Rot-Grün auch nicht. Also eine Absage der WählerInnen an beide Koalitionen. Da wird Dresden auch nichts ändern können.

Nur, wer soll jetzt mit wem? Die FDP will nicht mit Rot-Grün. Die Linke/PDS will unbedingt in die Opposition, denn die habe unser Land bitter nötig. Was bleibt? Die große Koalition natürlich. Und wer wird dann KanzlerIn? Na, ja eines zumindest ist sicher, es wird sich nicht viel ändern. Denn schon in der letzten Legislaturperiode haben die beiden großen Parteien doch schon schön zusammen gearbeitet, oder?

Und was bedeutet das für uns? Für das Hanf Journal, die LeserInnen und all die Hanf-GenießerInnen der Republik? Stagnation bis Repression. Nicht mehr und nicht weniger. Egal ob unter Schily oder Beckstein. Es wird sicher keine Legalisierung geben. Ob es einen einheitlichen Grenzwert geben wird, steht ebenfalls in den Sternen. Ob die Max-Planck-Studie jemals in dieser Legislaturperiode – wie lange die auch dauern mag, einen Monat, ein halbes Jahr oder gar vier Jahre – veröffentlicht wird, ist ebenso fraglich wie die Freigabe von Hanf als Medizin. Wenn’s richtig schlecht läuft, nimmt die Repression sogar zu.

Was bleibt? Zuerst einmal all den Parteien Bescheid zu geben, warum wir sie nicht oder doch gewählt haben. Und mehr in die Öffentlichkeit gehen und den Herrschaften da oben mal zeigen, wer sich so alles nach Feierabend ein Tütchen ansteckt anstatt ein Bier oder so zu trinken. Und Initiativen wie die Hanfapotheke unterstützen, denn es scheint ja nichts anderes machbar als zur Selbsthilfe zu greifen.

Na, ja und die Grünen und die Linke.PDS haben ja jetzt ihre Chance in der Opposition eine gute Drogen-Politik zu machen. Wir sind gespannt. Bis zu den nächsten Neuwahlen.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

* Exzessiv das Magazin


Weitere Videos von -Exzessiv
 
*
 Aktuelles HanfJournal
-