Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

silberscheiben
Druckversion
>> House
Various Artists – Bar 1 / Winter.06 (mixed by Babak) (shayan music)
Publiziert am: 07.02.06 - Medienformen: Medienform Text

hanfjournal 06februar artikel Various Artists – Bar 1 / Winter.06

Der sechste Teil der erfolgreichen Serie geht an den Start, und ich muss sagen: Auch wenn ich ja nicht unbedingt ein Freund des 4/4-Taktes bin, kann ich meine heimliche Liebe zu anspruchsvollem Deep House nicht länger verschweigen. Denn was da Babak Shayan mit 14 Tracks für eine Stimmung kreiert, ist wirklich äußerst angenehm. Vom charakteristischen Türgeräusch der original Location Bar1 in Heidelberg im Intro von Soda Inc. über den dramaturgisch perfekt durchdachten Mix bis hin zu der passend abgestimmten Präsentation und Verpackung: Alle Wasserzeichen, die schon immer diese Reihe prägten, lassen die Herzen der treuen Fangemeinde wieder einmal höher schlagen. Babak kompiliert 78 Minuten lang neben aktuellen und international bekannten Acts auch eine Menge frischer Tunes vom eigenen Label Shayan-Music. Sowohl Jussi Pekka und From P60 als auch Frankman und Unai haben überzeugende Produktionen abgeliefert. Rund zwei Drittel des Mixes bestehen aus exklusiv für diese CD produzierten Tracks, die auch diesmal wieder in Vinyl-Format erhältlich sein werden und zeitgleich mit der CD erscheinen. Das Mixing ist so feinfühlig, dass man gar nicht merkt, wie Babak von Deep House in Tech House-Gefilde wechselt, was dementsprechend auch nicht weiter stört. Meine Geheimtipps sind „Violet“ von Nuance Movement im Soda Inc. Remix, The Cooccer mit dem vocodergeschwängerten „Love’in”, das funkige „Body Language” von M.A.N.D.Y vs. Booka Shade sowie das knarzende „Kink“ von Trentemoller, wobei auch das zehnminütige „L.E.A.“ von DJ Allstar groove-technisch seinesgleichen sucht. Im Anschluss folgt Babak selbst mit „Believer“ (Basil Rmx) und Terry Lee Brown JR. mit einem gemütlichen „Barsnack“. Jon Silva sorgt mit „Dirty Cash“ für die nötige Portion Soul, und mit „Silver Sky“ von den Innocent Lovers endet die trippige Winterreise. Wieder einmal freue ich mich über einen exzellenten Mix, der auch definitiv bei der nächsten After Hour zum Einsatz kommen wird!


Roland Grieshammer


http://www.shayan-music.com
http://www.bar-1.de

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Druckversion Wong it! YiGG
 
*
 Aktuelles HanfJournal
-