Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

silberscheiben
Druckversion
>> DVD Special
KurtsFilme: Fußballfieber (Kurtsfilme)
VÖ: 11.05.2006
Publiziert am: 11.05.06 - Medienformen: Medienform Text

hanfjournal 06mai artikel DVD Special Fusball Fieber

Passend zum grassierenden Fußballfieber so kurz vor der Weltmeisterschaft in Deutschland veröffentlicht das Berliner DVD-Label KurtsFilme am 11. Mai 2006 die ultimative Fußball-Kurzfilmkompilation „Fußball Fieber – 11 Filme auf dem Platz – Plus die besten Werbespots in der Kabine“. Im mehrfach preisgekrönten Kurzfilm „Die Katze von Altona“ erlebt Gerhard Olschewski (u. a. „Der Alte“, „Polizeiruf 110“, „Liebling Kreuzberg“), wie sein Sohn als Tormann in Damenunterwäsche den Sieg rettet. Aus Rudi soll ein großer Torwart werden. So will es zumindest sein Vater, der Präsident des Lokalvereins. Doch Rudi zieht lieber Damenunterwäsche an. Als bei einer wichtigen Partie der Tormann ausfällt, muss er dann doch auf den Platz. Die Geschichte „Der Ball ist verdammt rund“ handelt von einem weiblichen Dortmund-Fan und ihrem chaotischsten Geburtstag, an dem die Borussia ausgerechnet in der Champions League spielt. „Wir sind Dir treu“ ist ein Film über den Anstimmer im Stadion, der die Fans choreografiert und den Rhythmus vorgibt – sehr lustig! In „Derby“ (mit dem legendären Heinz Strunk, Bestsellerautor von „Fleisch ist mein Gemüse“) entführen übermotivierte Fans einen Spieler der gegnerischen Mannschaft, um ihren Provinzverein vor dem Abstieg zu bewahren. „Kicker“ ist dagegen ein schöner Animationsfilm mit wahrlich lebhaften Kickerfiguren. Bei „Der Geist von St. Pauli“ findet der Platzwart nach dem Spiel einen toten Fan auf der Tribüne, und nach dessen Beerdigung wird er auch noch von seinem Geist verfolgt. Während „Oscar“ (der nächste Kurzfilm) gemeinsam mit seinem Vater ein Fußballspiel seines Sohnes besucht, erinnert sich Oscar an seine einstige, ach so erfolgreiche Fußballerzeit und an seinen Vater, der regelmäßig durch Abwesenheit glänzte. „Goal“ erzählt die Geschichte, wie die beiden Fußballfans Eduardo und José sogar noch am Grab ihres verstorbenen Freundes Miguel dem Sieg ihrer Mannschaft entgegen fiebern. Während sie sich lautstark über Tore freuen, begibt sich eine Friedhofsbesucherin in die Offensive. In „Die Helden von Bern“ erlebt der Zuschauer die schönsten Szenen des WM-Finales von 1954, die mit Lego-Figuren nachgespielt und vom legendären Original-Kommentar von Herbert Zimmermann begleitet werden. In der niederländischen Produktion „League of Legends“ mit Fußballstar Edgar Davids entdecken zwei „Hinterhof-Brasilianer“ den Geheimbund der besten Fußballer der Welt. Schließlich geht es im „Abstiegs Spiel“ noch sehr amüsant um Sex, Treue und Dorffußball. – Tatkräftig unterstützt werden die elf Leinwandstürmer von einer Auswahl der besten Fußball-Werbespots – und wer erinnert sich nicht schmunzelnd an „Deutschland vs. Holland", in dem die deutsche Oma den holländischen Wohnwagen von der Straße drängelt?? – Insgesamt 195 Minuten Spaß! Und da Flanken und Kopfbälle auf der großen Leinwand noch besser wirken, läuft das „Fußballfieber“ bald auch noch in ausgewählte Programmkinos. Ein Filmabend, der für manchen Fan vielleicht die letzte Chance ist, die eigene Freundin doch noch für den Rasensport zu begeistern?!



Roland Grieshammer


http://www.kurtsfilme.de

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Druckversion Wong it! YiGG
 
*
 Aktuelles HanfJournal
-