Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

silberscheiben
Druckversion
>> Freestyle
Listening Pearls: Euphonic Perspectives (mole listening pearls)
Publiziert am: 11.05.06 - Medienformen: Medienform Text

hanfjournal 06mai artikel Listening Pearls: Euphonic Perspectives


Die erfolgreiche Listening Pearls-Reihe geht mit „Euphonic Perspectives“ in die nächste Runde. Auch auf dieser Edition mit dem exklusiven Artwork bleibt man seinen hohen Standards treu: grandiose Musikauswahl, mit jeder Menge Gefühl und Atmosphäre – 18 handverlesene Tracks von überragenden Künstlern bieten eine umfassende Werkschau zukünftiger Mole Releases. Den Auftakt macht Wax Tailor, der demnächst auch mit seinem Album „Tales of the Forgotten Melodies“ überzeugen wird, mit dem zwischen HipHop und Downtempo angesiedelten „Que Sera“. Airmate feat. Marishka Phillips liefern mit „The Scene” ein deepes, souliges Ding und Nagra’s „Black Blade” ist ein Kopfnicker der besonderen Art. Der viel umjubelte Mole-Act Yonderboi steuert mit „Were You Thinking of Me?“ eine Brise panonischer Melancholie mit dezenter Rockattitüde bei, während Moon mit „Good Luck Mr. Gorsky“ eine spacige Ballade zum Besten geben. Ganz im Gegensatz zum synthie-electro-infizierten „Freeze“ von Alphawezen (ich liebe all seine Produktionen!) oder „Nobody’s Dean“, der synthie-poppigen Hommage von Minus 8 an Hollywood Legende James Dean. Ja, diese Compilation steht für spannende Gegensätze, die durch die in allen Tracks wohnende Harmonie und den hohen Anspruch an Soundästhetik zu einer perfekten Symbiose verschmelzen. Der „Technotoys Blues” vom Anima Sound-System ist ein extrem verspieltes Teil mit allerlei interessanten Elementen und einer erotischen Stimme. Auch Sandboy feat. Nanar Vorperian kommen bei „Written In The Leaves” (Granulare Mix) sehr betörend angeschlichen, während Club Bangahs mit „Half Steppin (Stop)” und Q-Point mit „Never Give Up” sehr sehr schöne Soul-Hymnen mit der nötigen Portion Jazz und Funk produziert haben. Endlich schlägt auch mein absoluter Liebling Lemongrass wieder zu und präsentiert seine Definition von „Flower Power”. Etwas tanzbarer wird’s mit Llava’s „No Greater Love” im Christian Prommer Remix, und „Another Jazzlife” von Nor Elle ist supergroovy. Die tschechische Band Khoiba besticht bei „Nasty Grrrl” (Veneer Mix) mal wieder mit fantastischem Gesang, während The Lushlife Project bei „Lonesome Steps” (Zoohacker Remix) vernünftig plätschert und klimpert – voller melancholischer Glückseligkeit definitiv mein Favorit! Doch auch Audio Lotion gefällt mir mit seiner Drum&Bass-Ballade „Wintermute” verdammt gut. Soul G & Tony Match feat. LIV schließen mit dem süßen „Baby Love” ein wundersames Werk. 18 wahre Klangperlen, die den aktuellen Status quo der Advanced Electronic Music definieren und mir einfach ein Gefühl absoluter Zufriedenheit geben. Ein weiterer Meilenstein zeitgenössischer elektronischer Musik aus dem Hause Mole!
Roland Grieshammer


http://www.mole.de

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Druckversion Wong it! YiGG
 
*
  Sonderausgaben
-