Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Kein Lungenkrebs durch Gras

Publiziert am: 14.06.06 - Medienformen: Medienform Text

Auch wenn unseriöse oder veraltete Studien mit Unterstützung der bürgerlichen Presse immer wieder das Gegenteil behaupten: auch die zweite Langzeitstudie aus den USA innerhalb eines Jahres zum Thema Lungenkrebs und Cannabis stellt fest, dass selbst bei starkem Hanfkonsum kein nachweisbarer Zusammenhang mit der Erkrankung besteht. "Wir haben erwartet, dass wir unter den extrem starken Marihuana-Konsumenten - also jenen, die von 500 bis 1.000 Jointsjährlich rauchen - auch eine größere Zahl an Lungenkrebs-Patienten finden", so Donald Tashkin von der University of California in Los Angeles. Entgegen der Erwartungen hatte Marihuana offensichtlich keinen negativen Einfluss auf die Gesundheit der Menschen. Warum das so ist haben die Forscher noch nicht herausgefunden, vermutet wird jedoch eine karzinomhemmende Eigenschaft von THC, die bisher noch nicht nachgewiesen werden konnte.
Schon vergangenes Jahr stellte eine andere Forschergruppe aus den Vereinigten Staaten fest, dass Tabakraucher ein viel höheres Risiko eingehen, an Lungenkrebs zu erkranken als Kiffer, dazu Robert Melamede, Leiter des biologischen Instituts der University of Colorado:
„Es hat sich gezeigt, dass Komponenten des Cannabis Karzinogene hemmen und verschiedene Krebsarten bekämpfen – darunter Lungen-, Brust- und Prostatakrebs sowie Leukämie, Lymphome und Hautkrebs“.

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-