Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Rassismus in London:

Schwarze werden bei Marijuana-Delikten häufiger verhaftet
Publiziert am: 10.01.07 - Medienformen: Medienform Text

Seit Cannabis im Jahre 2004 zu einer Droge der Klasse C herabgestuft wurde, hat die Polizei die Möglichkeit, statt einer Verhaftung nur ein so genanntes „informal street warning" auszusprechen. Wie ein Report von Scotland Yard über die Arbeit der Londoner Polizei in Zusammenhang mit Marijuana-Delikten belegt, sind Menschen mit afrikanischer oder karibischer Herkunft von 40 Prozent aller Marijuana-Verhaftungen in London betroffen. Unter Schwarzen, die nur 12 % der Bevölkerung ausmachen, ist auch die Zahl derjenigen größer, die bei Auffälligkeiten wegen Marijuana von der Polizei verhaftet werden. In den ersten vier Monaten diesen Jahres wurden in London 24.916 Verstöße gegen das Marijuana-Verbot festgestellt. Von den betroffenen Schwarzen wurden 18,5 % verhaftet, aber nur 14 % der Weißen.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
  Sonderausgaben
-