Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

growing
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion
Sensi Seed präsentiert: Ed Rosenthal Superbud
In Zusammen mit der Sensi Seed Bank hat der Cannabis Pionier Ed Rosenthal in langjähriger Arbeit eine neue Sorte für die Indoorzucht entwickelt:
Publiziert am: 16.04.07 - Medienformen: Medienform Text


Mit Ed Rosenthal Super Bud ist den Experten von Sensi Seed ein seltenes Kunststück gelungen: eine gelunge Kreuzung von Indica- und Sativaqualitäte, bei dem durch eine äußerst professionelle Selektion über unzählige Generationen eine ausgewogene Zusammenstellung bester Eigenschaften von beiden Enden des Cannabisspektrums erreicht wurde. Die Mischung von tropischen EWinflüssen im facettenreichen Hintergrund der Ed Rosenthal Super Bud ist besonders weitläufig und vereinigt Sativas aus der gesamten equatorialen Zone: Afrika, Süd-Ost Asien, Zentral Amerika und Karibik.
Die genaue „Mischung“ bleibt natürlich ein Geheimnis. Das erstaunlich dichte Blütenwachstum ist ein eindeutiges Kennzeichen der Sorte. Einige Pflanzen zeigen eine gewisse Neigung zu Sativa oder Indica durch leichte Variation im Wachstum und in der Struktur der Harz getränkten Blütenstände. Ansonsten ist die Variation im Phenotyp gering, und ein Großteil der Pflanzen blüht gleich schnell bei einem Höhenzuwachs von ca. 150 Prozent. Bei einer Minderheit der Pflanzen kann einen Sprung beim Einsetzen der Blüte beobachtet werden, der erst einmal für weitere Abstände zwischen den Verzweigungen sorgt, und später aber einen noch größeren Ertrag ermöglicht.
Alle weiblichen Pflanzen bestechen bei den Blüten mit wunderschöner Indica Struktur, der zusätzliche Sativa-Einschlag macht das Ganze nur noch kompakter. Die Folge sind Blüten, die sich bizarr zu gigantischer Größe aufblähen. Das starke, unglaubliche süße Aroma duftet nach Ananas-Punch und prägt den grundsätzlichen Geruch der Sorte.
Die zu Sativa tendierenden weiblichen Pflanzen entwickeln sich zu wunderschönen verzweigten Pflanzen. Sie bilden riesige, ovale Calyxe, die sich in verdrehten Blütenpyramiden verwinden, so groß, dass sich die Äste biegen. Die Blüten des Indica-Phenotyps sind klar erkennbar und sehr beeindruckend, wenn sie sich zu reichhaltigen Säulen von schneeweißen Kristallen entwickeln, mit Hauptknospenstämmen in Armdicke. Der wunderbare Schnee-Effekt kommt von der ungewöhnlichen Anordnung der Stempel, wobei die übergroßen Antennen, die von jedem Calyx abgehen, mit einem sichtbaren Pelz von feinen Haaren überzogen sind, sowie von der erstaunlichen Menge an großen Harz Drüsen.

Ed Rosenthal Superbud wird sicher seine LiebhaberInnen finden, ob es ein „Leckerchen“ bleibt oder sich als kommerzielle Sorte behauptet wird die Zukunft zeigen.
KIMO
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-