Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- fun+action
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion
Geometry Wars - Evolved (Bizarre Creations)
Elektro-Gaming
S.N.A.F.U. als Spiel
Publiziert am: 03.06.08 - Medienformen: Medienform Text

hanfjournal 08juni artikel Geometry Wars - Evolved

Als die zweite Xbox(360) auf den Markt kam geschah etwas unerwartetes: Bizarre Creations, bekannt für ihre PGR Rennspielserie, spendierten ihrem schon auf der Vorgängerkonsole als Minispiel erhältlichen Geometry Wars ein phänomenales Update.
Nur als Download Version für ca.5 euro per Xbox live auf der Festplatte speicherbar, veröffentlichten Bizarre ihre old-school simpel Ballerei zum Start der Xbox 360 und erreichten damit mehr Spieler, als alle grafisch Zeitgemäßen Vollpreisspiele.
Es lag wohl zum einen an dem uralten „Robotron“ Prinzip, welches sich seit je her immer wieder in allerlei Spielen wiederfinden lässt, sowie vor allem an der konsequent abstrakten Gestaltung.
An Jeff Minter´s Tempest 2000 Version orientiert, schufen die Macher ein weiteres zeitloses Psychodelic-Ballergame, welches sicherlich noch in vielen Jahren Anklang finden wird.
Die Spielfigur selbst ist eine Hommage des Tempest-Sprite, jedoch nur in einer zweidimensionalen Umgebung. In einem Viereck gefangen stürzen sich von allen Seiten unterschiedliche Feinde auf den frei beweglichen Spieler. Während man diesen mit dem linken Analogstik steuert, wird der zweite Knüppel für die Ausrichtung des dauerfeuernden Geschützes verwendet. Heißt, man bewegt sich und schießt gleichzeitig unabhängig in jede beliebige Richtung. Was auf den ersten Blick primitiv wirkt, entpuppt sich aber nach kürzester Zeit als anspruchsvolle Konzentrationsarbeit. Da alles Grafische auf extreme Neonfarben und Verwirrung der Sinne kreiert wurde, findet man sich nach kürzester Zeit im Nimmerland wieder.
Oben, Unten, Zeit und Raum verlieren die Bedeutung, nur noch ausweichen und gezielte Schüsse abgeben ist die Devise. Dabei den Überblick, zwischen tausenden, winzigen, bunten Punkten und verschiedenster Taktiken und Manöver, sowie eigener Gravitation gewisser Feinde zu behalten, stellt sich als herausfordernde und schnell süchtig machende Beschäftigung heraus. Untermalt wird dieses Feuerfest von recht eintöniger Elektromucke, die nach einer Minute aber sowas von zu Grooven anfängt, das selbst der größte T-Musik Hasser mit dem Fuß wippt.
Das Spiel war über die Onlinevermarktung so erfolgreich, dass eine Nintendo DS und Wii Umsetzung mit einigen, kleinen Neuerungen folgte.
Licht aus und ran ans Pad!

www.bizarrecreations.com


mze
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-