Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Kein Knast für "Hanfapotheker"

Bundesrichter erstmals einsichtig
Publiziert am: 07.09.08 - Medienformen: Medienform Text

08september artikel michael-martin
Michael Martin vor dem Bundesgericht
Der kalifornische Hanfaktivist und Medical Grower Michael Martin wurde am 5. September von einem US-Bundesgericht zu einer Bewährungsstrafe von fünf Jahren verurteilt. Auch seine Mitangeklagten müssen nicht ins Gefängnis und erhielten ebenfalls Bewährungsstrafen. Martin hatte mit seiner Firma Tainted Inc. Hanfsüßigkeiten und andere Hanfprodukte zur medizinischen Anwendung auf Rezept vertrieben. Seine Tätigkeit war nach kalifornischen Recht legal, auch Martin wurde im September 2007 Opfer der Bundespolizei DEA. Das Urteil ist umso bemerkenswerter, da Bundesrichter in Präzedenzfällen wie diesem bis dato regelmäßig hohe Haftstrafen verhängt haben. Diese Bewährungsstrafe ist nach dem Ermessensspielraum, den ein Bundesrichter mit Blick auf US-Bundesgesetze hat, das mildest mögliche Urteil.
Martin muss das erste Jahr seiner Strafe unter Hausarrest verbringen.
Quelle: Kein Knast für medizinisches Marihuana
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-