Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- cool-tour
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion
Erleuchtung garantiert
DVD-Tip
Publiziert am: 08.09.08 - Medienformen: Medienform Text

08september artikel cover erleuchtung
Doris Dörrie ist nicht erst seit ihrem letzten Kinoerfolg „Hanami – Kirschblüten“ ein Japan-Fan. Schon 1999 drehte sie im Land des Lächelns die im Dogma-Stil produzierte Komödie „Erleuchtung garantiert“. Mitte der neunziger Jahre starb Helge Weindler, ihr Mann, Vater ihrer Tochter und zugleich ihr Kameramann. Der Schmerz muss höllisch gewesen sein, und geholfen haben ihr vor allem Denkformen und Techniken aus der buddhistischen Tradition. Nachdem der Film einige Zeit vergriffen war, erscheint diese cineastische Meditation nun wieder auf DVD. – Die beiden Brüder, selbsternannter Feng-Shui-Berater der eine, frisch von seiner Frau & vier Kindern verlassen der andere, stolpern amüsant unbeholfen durch Tokios Neon-Dschungel. Uwe (Ochsenknecht), ein egozentrischer Choleriker, und sein esoterischer Bruder Gustav (-Peter Wöhler) wollen in einem Zen-Kloster innere Einkehr zu finden. Doch erst als sie Anica (Dobra) treffen, die Deutsch spricht und ihnen ein wenig Bargeld verschaffen kann, gelingt es ihnen, doch noch ihr Ziel zu erreichen. Das Kloster Sojiji nahe Tokio ist ein Ort, an dem man übt, ganz bei dem zu sein, was man tut. Dörrie und ihr kleines Team haben dort drehen dürfen - unter der Bedingung, dass alle sich an der dort üblichen Praxis beteiligen. Sie vermischt fiktive Geschichten der Charaktere mit realen Begebenheiten der Schauspieler. Der halbdokumentarische Stil macht den Clash der Kulturen greifbar. Das alles führt zu interessanten Einblicken in den inneren Entwicklungsprozess zweier Menschen und in die japanische Kultur. So beginnt man zu ahnen, was uns im Westen mit dem Verlust der Kloster-Kultur verloren gegangen ist und warum sich seit ein paar Jahren auch bei uns buddhistisch inspirierte Seminarhäuser, retreat centers und Sommer-Camps ausbreiten. Stille ist der neue Lärm. Und wem das in Sachen Reflexionen noch nicht reicht, hat bestimmt auch Spass mit der Erotik-Komödie „Das Sex Monster“, denn aller guten Dinge sind (nicht) Dreier.

constantin film

Roland Grieshammer
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-