Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

wirtschaft
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion
Vorbildlich für Kleingärtner: Das Tightpac hält dicht
Für den Geschmack und die Qualität von selbstgezogenen Kräutern sind nicht nur die Sorte und die Art der Trocknung, sondern auch die anschließende Lagerung ausschlaggebend.
Publiziert am: 19.01.09 - Medienformen: Medienform Text

hanfjournal 09januar artikel Tightpac

Falsch gelagerte Kräuter verlieren schnell an Aroma und Geschmack oder nehmen im schlimmsten Fall Aromen des Behältnisses auf, in dem sie aufbewahrt werden. Deshalb sind Tüten oder ähnliche Behältnisse, die Weichmacher enthalten, für eine längere Aufbewahrung über längere Zeit hinweg ungeeignet.
Optimal hierfür sind Boxen aus hartem Kunststoff, in denen sich zusätzlich ein Vakuum erzeugen lässt. So wie die Tightpac-Dosen, die seit kurzer Zeit bei der Grow In AG erhältlich sind. Das Tightpac gibt es in fünf verschiedenen Größen, von 120 ml bis 2,35 Liter, die alle eins gemeinsam haben: Sie halten richtig dicht.
Durch den ausgeklügelten Verschluss wird die Luft bei jedem Schließen der Box aus dem Behältnis herausgedrückt und die Kräuter werden so automatisch luftdicht verschlossen.
Das Tightpac ist in schwarz oder auch transparent erhältlich und kann im Ladengeschäft von Grow In in der Kaiserin-Augusta-Allee 29 in 10553 Berlin ab 8 Euro erworben werden. Händleranfragen an die Grow In AG in Berlin-Reinickendorf sind ausdrücklich erwünscht. Das Tightpac und alle anderen Neuheiten gibt es auch online, diskret und schnell unter:
www.grow-in-berlin.de



Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-