Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

wirtschaft
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion
Die Cannatrade 2009 in Basel
mit dem Hanf Journal und exzessiv.tv vor Ort
Publiziert am: 01.07.09 - Medienformen: Medienform Text


Wie bereits 2008 in Bern besuchten auch in diesem Jahr wieder 10 000 Hanffreunde die CannaTrade in Basel. Das Hanf Journal, exzessiv.tv, sowie unsere Schwesterzeitschriften Spliff (PL) und Konoptikum (CZ) waren mit einem Stand vor Ort, um Lesern und Zuschauern auch mal einen Einblick hinter die Kulissen zu gewähren. Die neunte Auflage der Messe präsentierte alles rund ums Thema, unter anderem Kosmetika, Textilien, Baustoffe, Medizin und Lebensmittel. Aber das größte Interesse genossen jene Stände, die Düngemittel, Bewässerungs- und Pflanzenbeleuchtungsysteme zum Eigenanbau von Hanf sowie Raucherzubehör anboten. Leider hatte die Polizei auch dieses Jahr ein juristisch fragwürdiges Samenverbot verhängt, denn der Handel von Hanfsamen ist ansonsten in der Schweiz legal. Auf der Messe jedoch durften die angereisten Händler weder Samen verkaufen noch Preislisten ausliegen lassen. Dieses Verbot wurde von der Polizei auch vehement durchgesetzt, wohingegen der Hanfkonsum im großen Ganzen toleriert wurde, allerdings durften die Rauchgeräte an den Ständen nicht getestet werden, wie mittlerweile auf den meisten Messen üblich gab es eine Rückzugsmöglichkeit für Cannabis- und Nikotinisten.
Nach drei Tagen Messepräsenz mit Stand standen auch unsere mitgereisten Redakteure kurz vor der absoluten Reizüberflutung. Doch auch kurz vor Messeende gab es zum Glück noch ein absolutes Highlight: Das zahlreich angereiste Fachpublikum durfte während der drei Tage abstimmen und kürte so den schönsten Stand, die schönste Paraphenalie sowie das leckerste Produkt aus dem Bereich „Hemp-Food“:
So wurde der Stand vom Schweizer Grow-und Headshop Fourtwenty.ch zum schönsten der Messe gewählt, das beste Produkt im Bereich Paraphenalia war das Loxlux von Solve, ein Heizgerät für die Vapbong, dass den Taschenvapo immer auf die genau richtige Temperatur anheizt. Keine Messe ohne einen Preis für den spanischen Hersteller von Vaporizern, das spricht wohl für sich. Und last but not least schmeckte den Besuchern das neue Hanfessenz-Tafelwasser Golosa so gut, dass sie es zum Sieger im Bereich Hemp Food wählten.
Basel war, wie Bern die Jahre zuvor, eine reise Wert, die cannatrade.ch 2009 hat sich wieder als internationales Hanf-Event mit familiären Flair präsentiert. Aufgrund der exponierten Lage im Drei-Ländereck konnten auch viele deutsche und französische Hanf-Fans schnell mal über die Grenze, um die Messe zu besuchen, was sich im Nachhinein als klarer Vorteil in Sachen Attraktivität des neuen Veranstaltungsorts herausstellen sollte.

Im Jubiläumsjahr 2010 trifft sich die Hanfgemeinde bereits zur 10. cannatrade.ch, wohl auch wieder in Basel. See you there.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-