Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Nazi- Propaganda gegen Szeneladen

Rechtsextremer Frontbann demonstriert gegen Hanfladen- Gegenkundgebung geplant
Publiziert am: 03.09.09 - Medienformen: Medienform Text

Der rechtsextremistische Frontbann 24 plant für kommenden Samstag eine Kundgebung gegen den kürzlich eröffneten Hanfladen „Buschmann“ im Lichtenberger Weitlingkiez. Die Neonazis missbrauchen das Thema Jugendschutz als Vorwand, menschenverachtendes Gedankengut ungehindert zu verbreiten.

Frontbann 24 knüpft an den 1924 als Vorläufer des von der nationalsozialistischen SA gegründeten Frontbann an und erinnert in Symbolen und Auftreten der Mitglieder bewusst an das historische Vorbild der nationalsozialistischen Bewegung.

„Buschmann“, das Ziel ihrer Hetzkampagne, verkauft ausschließlich legale Hanfprodukte. Läden wie den „Buschmann“ gibt es seit über dreißig Jahren, in ganz Berlin und auch bundesweit gehören solche Geschäfte mittlerweile zum Alltag in deutschen Fußgängerzonen.
In einem Aufruf im Internet instrumentalisieren die Veranstalter das emotional aufgeladene Thema Drogen. Neben der gezielten Kampagne gegen das Lichterberger Geschäft werden Szeneläden und Fachmagazine im Aufruf zu der Versammlung unisono diskriminiert. Eine ähnliche Strategie verfolgt die Rechten seit geraumer Zeit beim Thema Kindermissbrauch, auch hier wird ein heikles Thema dazu genutzt, faschistisches Gedankengut getarnt als ambitionierter Jugendschutz, zu verbreiten.

Deshalb ruft ein antifaschistisches Bündnis alle BürgerInnen ab 7.30 Uhr zu einer Kundgebung an der Ecke Weitlingstraße / Irenenstraße auf, um sich öffentlich von dem faschistischen Gedankengut zu distanzieren. Die Heuchelei der Rechtsextremen ist unerträglich und eine Verhöhnung aller Opfer des deutschen Faschismus, darunter vieler Kinder. Das darf man nicht zulassen. Keine Nazis in Lichtenberg oder anderswo. Kein Fußbreit den Faschisten!

Und wenn Nazis noch so früh aufstehen– wir schlafen nicht

Hinweis: Die Kundgebung gegen den Hanfladen ist auch als Sammelpunkt für die Faschisten geplant um anschliessend mit der Bahn zu einer Gross-Demonstration zu fahren. Diese faschistoide Veranstaltung findet später am Tag in Neuruppin statt.

Danach kann es weitergehen zur Anti-Atom Demo am Hauptbahnhof: Dort ist Auftakt um 13 Uhr.

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-