Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Gaspar Fraga - Ein Nachruf

Publiziert am: 07.12.09 - Medienformen: Medienform Text

Am 17.Oktober 2009 verstarb Gaspar Gonzáles Fraga im Alter von 65 Jahren nach einem langen Kampf gegen den Lungenkrebs, der seinen Körper gebrochen hatte, aber bis zu letzt nicht seinen Willen. Seine sterblichen Überreste wurden in seiner geliebten Stadt Barcelona zur Musik seines ebenfalls geliebten Frank Zappa beigesetzt. Er hinterlässt seine beiden Ehefrauen Sara und Mari Carmen, seine Tochter Lydia, zwei Enkelkinder und viele liebe Freunde. Der Gründer und Direktor des Magazins „Cañamo“ war in Spanien und Europa seit 1997 über ein Jahrzehnt lang einer der wichtigsten und beliebtesten Aktivisten der antiprohibitionisten Front. Alle um ihn herum inspirierte er mit seiner Stärke und Entschlossenheit trotz aller Schwierigkeiten. Im Laufe der 142 Ausgaben und 12 Jahren, wurde Gaspar das Gesicht des „Pro-Cannabis-Anti-Prohibitionismus“ in Spanien und im Ausland und arbeitete aktiv an der Förderung des Magazins. Auch seine Verdienste um die Online-Community Cannabis-Café sind unbestritten. Als mitwirkender Teil der Europäischen Koalition für eine gerechte und effektive Drogenpolitik ENCOD wurde er häufig dazu aufgefordert, im Fernsehen zu erscheinen, um seine Botschaften unpopulistisch und frei von Dogmen zu vermitteln. Gaspar Fraga war ein Gelehrter von großer Gelehrsamkeit und ein charmanter Rebell bis in die Knochen. Wir verdanken ihm viel. Ruhe in Frieden, lieber Freund.

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
 Aktuelles HanfJournal
-