Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Jorge Cervantes präsentiert sein neues Buch

.....und Kapitel 2 gibt es im Hanf Journal vorab
Publiziert am: 09.03.09 - Medienformen: Medienform Text

Autor: Jorge Cervantes
Klappe halten!
Es ist endlich soweit. Jorge Cervantes bringt ein neues Buch heraus. Diesmal keine fast 500 Seiten umfassende „Grower‘s Bible“, sondern eher eine Art Mao-Bibel, also ein kurz gehaltenes, kompaktes Buch, bei dem auf etwas über 200 Seiten beschrieben wird, wie man zum erfolgreichen Guerilla-Gärtner werden kann. „Marihuana Grow Basics“setzt neue Standards in Sachen Grasanbau @home: realitätsnah, nachvollziehbar und umfassend sowie ohne „neumodischen“ Schnickschnack, dafür mit immens guten Detailfotos. Um Euch einen Blick auf das außergewöhnliche Werk zu ermöglichen, haben wir Jorge gebeten, ein Thema des Buchs, das unsere deutschen LeserInnen besonders betrifft, vorab veröffentlichen zu dürfen. Denn in Zeiten wachsender Repression geht es auch immer häufiger um die eigene...

Sicherheit!
Traurigerweise müssen wir uns um unsere Sicherheit Sorgen machen, wenn wir einfach nur eine Pflanze kultivieren, die diesen Planeten schon lange Zeit bewohnt hatte, bevor der Mensch erstmals seinen Fuß darauf setzte. Vor ungefähr 70 Jahren begann das Zeitalter der Prohibition in Amerika, dem Land der Freiheit. Heutzutage ist diese verrückte, paranoide Prohibition noch weiter ausgeufert und man ist gehalten, seinen Garten an einem absolut sicheren Ort einzurichten.
Das Thema Sicherheit beinhaltet verschiedene Aspekte und Ebenen. Zuallererst musst Du den Zugang zu Deinem Garten beschränken. Das machst Du, indem Du die Umgebung rund um das Haus (oder einen anderen entsprechenden Ort), in dem Du anbaust, absicherst. Am besten Du hast alles und jeden unter Kontrolle, der sich der Umgebung Deines Gartens nähert und sie wieder verlässt. Klar kannst Du Besuch empfangen, aber schließe den Grow-Raum stets sicher ab, um den Zugang zu versperren. Stelle sicher, dass keine verräterischen Spuren auf Growing hindeuten – die häufigsten sind Gerüche, Löcher, durch die Licht aus dem Anbauraum scheint, Geräusche und Anbauzubehör oder Bauschutt.
Äußere Kontakte könnten eine Rückverfolgung bis zu Deinem Garten ermöglichen, zum Beispiel, indem Du anderen von Deiner Pflanzung erzählst, dies am Telefon zum Thema machst, beim Verlassen eines Growshops, eines anderen Grow-Hauses oder eines Dealer-Hauses bis zu Deiner Wohnung rückverfolgt wirst, einen auffälligen Lebenswandel hast, Dein Rechner überwacht oder Dein Haus mit Wärmebildkameras beobachtet wird. Wähle Deine Freunde und Liebschaften mit Bedacht. Wenn ein Garten auffliegt, ist dies nicht selten eine Folge von eifersüchtigen oder rachsüchtigen Freunden oder Ex-Partnern. Oftmals werden solche Personen auch von der Polizei dazu gedrängt, Dich hochgehen zu lassen.
Schütze Deinen Rechner vor dem Zugriff krimineller Elemente oder staatlicher Spionage-Programme. Besuche dazu diese Seiten:
Versenden: Artikel drucken Druckversion
Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
 Aktuelles HanfJournal
-