Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Eine Reise nach Innen - Holotropes Atmen mit Klaus John

DVD - Körperreisen
Publiziert am: 05.02.10 - Medienformen: Medienform Text

Seit vielen Jahrtausenden werden überall auf der Welt veränderte Bewusstseinszustände von Schamanen, Yogis, Heilern und Mystikerinnen der verschiedenen Traditionen genutzt, um Heilung zu erlangen, um die Beschaffenheit der Existenz zu ergründen und um sich mit den spirituellen Dimensionen des Seins zu verbinden. Holotropes Atmen ist zweifellos eine der stärksten und effektivsten nicht-pharmakologischen Methoden der Psychotherapie und Selbsterforschung. Die von Dr. Stanislav und Christina Grof 1975 am Esalen Institut in Kalifornien entwickelte Atemtechnik vermag unbekannte Bereiche des Bewusstseins zu öffnen. Dem Filmemacher Juri Schmidt ist es zu verdanken, dass nun eine hochwertige Dokumentation über diese effektive Methode moderner Psychotherapie vorliegt. Begleitet von evokativer Musik vom Fönix Music Project erkundet eine Therapiegruppe unter der Leitung des Heilpraktikers Klaus John tiefe Bereiche der menschlichen Psyche und lässt den Zuschauer durch offene Schilderungen an der Reise teilhaben. Stanislav Grof sagt zu dieser Produktion: „Klaus John, zertifizierter Praktiker des Holotropen Atmens mit 20 Jahren Erfahrung mit dieser Methode, schuf einen Film, der einzigartige Einblicke in Praxis und Theorie bietet. Klaus John zeigt, wie Ausdruck, der einem Beobachter von außen krankhaft erscheinen kann, mit angemessener Begleitung zu Heilung, positiver Transformation und spiritueller Öffnung führen kann.“ Die Authentizität der gezeigten Emotionen ist ergreifend und kann im Betrachter eigene Themen wach rufen. Themen wie Tod und Missbrauch können aufrühren und polarisieren. Wichtig ist letztlich zu wissen, dass es sich um einen heilsamen Prozess handelt und es allen Teilnehmern nach einer solchen Erfahrung gut geht. Das 20seitige Booklet und der 2009 geschnittene Epilog geben Hinweise, um den Film im Rahmen der von Stanislav Grof entwickelten Topographie des Unbewussten zu sehen. In dem Epilog geht Klaus John auch auf den Unterschied zwischen dem Holotropen Atmen und der Einnahme von Psychedelika ein und zeigt einige fehlende Perspektiven. Auch Dr. Phil. Ralph Metzner, der zusammen mit Dr. Timothy Leary und Dr. Richard Alpert schon in den 60er Jahren frühe Bewusstseinsforschung an der Harvard Universität betrieb und die Begriffe Set und Setting prägte, meldet sich in einem Interview (in deutscher Sprache) zu Wort. Dieser Film lädt dazu ein, sich im sicheren Rahmen auf die eigene, gut begleitete Atemreise zu begeben. Positive Veränderungen stellen sich ein, wenn bisher unterdrückte Lebensfreude freigesetzt wird oder aber auch alter Schmerz, Stress und Verspannung sich auflösen und einer ausgeglicheneren Lebensweise Raum lassen.
Gesamtlaufzeit: 106 Minuten
ISBN: 978-3-03788-185-9
www.klaus-john.de
www.nachtschattenverlag.ch

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
  Sonderausgaben
-