Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- cool-tour
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion
Rock am Ring / Rock im Park
03. – 06. Juni 2010 @ Nürburgring / Zeppelinfeld, Nürnberg
Publiziert am: 07.04.10 - Medienformen: Medienform Text

Mit dem wohl spektakulärsten Programm startet das beliebte Zwillingsfestival in 2010. Rock am Ring feiert sein 25jähriges Jubiläum und auch die 15 Jahre Jubiläum von Rock im Park können sich sehen lassen. Als wäre das gigantische Lineup nicht schon genug Grund zum Feiern, wurde der Geburtstag genutzt, um den Fans ein besonderes Geschenk
zu machen und die Festivals erstmals um einen Tag zu verlängern. Somit gehen Rock am Ring und Rock im Park erstmals in die Verlängerung und mehr als 80.000 Ring- und Park-Rocker haben sich schon Tickets für ihre Lieblingsfestivals gesichert. Denn am ersten Juni-Wochenende bieten Deutschlands populärste Open Air Festivals Rock im Park und Rock am Ring wieder ein Spiegelbild der modernen und alternativen Musikszene
– in Nürnberg und am Nürburgring.
Zum Auftakt der Saison präsentieren sich Kult-Headliner und
viele der coolsten Bands diverser Genres, das heißeste Festivalpaket des Jahres wird diesmal von Rammstein, Rage against the Machine und Muse angeführt. In der ersten Reihe stehen weiterhin folgende Protagonisten des Alternative und Modern Rock: 30 Seconds To Mars, Rise Against, Gossip, Wolfmother, The Hives, Kasabian und die Editors. Das aktuelle Line-up bietet natürlich auch Legenden und junge Heroen des Metal und Hardrock wie Motörhead, Bullet For My Valentine, Volbeat, Airbourne und As I Lay Dying. Zu den herausragenden deutschen Repräsentanten zählen Jan Delay & Disko No. 1, Sportfreunde Stiller (Unplugged), Die Sterne und die deutschen Indie-Rock-Helden Tocotronic. Die einzigartige Vielseitigkeit von Ring und Park zeigt sich in der Verpflichtung so unterschiedlicher Akteure wie den Editors, Kasabian und Gogol Bordello. Das ist allerdings nur die Spitze des Eisbergs, zu der sogar Topacts wie Jay-Z gehören und noch einige Überraschungen, die noch enthüllt werden.

Das gigantische Line-Up:
30 Seconds To Mars, A Day To Remember, Airbourne, Alice In Chains, As I Lay Dying, Bad Religion, Broilers, Bullet For My Valentine, Die Sterne, Dizzee Rascal, Editors, Ellie Goulding, Gogol Bordello, Gossip, Hammerfall, Heaven Shall Burn, Jan Delay & Disko No. 1, Jay-Z, Kasabian, Kiss, Lamb Of God, Lazer, Mastodon, Motörhead, Muse, Rage Against The Machine, Rammstein, Rise Against, Slayer, Sportfreunde
Stiller (unplugged), Stone Sour, The Hives, Them Crooked
Vultures, Tocotronic, Volbeat, Wolfmother u.v.a.
Online-Tickets: www.argo-konzerte.de
Weitere Infos zum Festival:
www.rock-am-ring.com
www.rock-im-park.com
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
  Sonderausgaben
-