Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

WM Gossip

Die Celebrity und andere Tüten
Publiziert am: 02.08.10 - Medienformen: Medienform Text

Autor: Roland Grieshammer
Die Jabulanis segelten wild durch die Gegend, Krake Paul nervte mit seiner ewigen Besserwisserei, die Vuvuzelas imitierten den Sound afrikanischer Killerbienen und waren für meine Ohren angenehmer als das Gequatsche von Delling & Netzer oder – noch schlimmer – Steffen Simon. Zwischendurch betrachteten wir die „Big Five“ (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard), und irgendwo zwischen den Townships, Waldi’s WM-Club und Shakira gab’s dann auch diese völlig abstruse Geschichte eines grenzdebilen It-Girls.
Im Nelson Mandela Bay Stadion in Port Elizabeth gönnte sich Paris Hilton während des Viertelfinalspiels zwischen der niederländischen Elftal und der brasilianischen Seleção – sportlich wie sie nun mal ist – eine Sportzigarette. Da hier Alkohol auf den Zuschauerrängen schon seit einigen Jahren verboten ist, bieten „Dagga“ und Trötenlärm einen guten Alternativrausch und gehören zu afrikanischen Fussballspielen wie die Sonne, die (fast) immer scheint. Micha lieferte euch in unserer Juni-Ausgabe dazu eine sehr lesenswerte Titelstory.
Der südafrikanischen Nachrichtenagentur SAPA zufolge wurden Paris und ihre Freundin Jennifer nach dem Spiel in die Mount Road Polizeistation gebracht und vor einem Schnellgericht gegen Mitternacht verhört. Während Paris nach kurzer Vernehmung wieder freigelassen wurde, sei ihre Freundin wegen Marihuana-Besitzes zu einer Strafe von 1000 Rand (etwa 108 Euro) oder 30 Tagen Haft verurteilt worden. Eine andere Version besagte, dass die Polizei die beiden Frauen festnahm, weil sie bei ihrer Ankunft am Stadion nach Marihuana gerochen hätten. Als Polizisten sich den Frauen näherten, seien die Joints weggeworfen worden und umringt von Leibwächtern seien sie dann in das Stadion geeilt.
Am Ende des Tages twitterte Paris Hilton: „Hier passieren verrückte Dinge. Will aber, dass ihr die Wahrheit kennt. Alles ist völlig in Ordnung.“ Sie sei weder festgenommen noch beschuldigt worden, „weil ich nichts getan hatte“. Sie habe der Polizei bei den Ermittlungen geholfen. „Alle waren nett und freundlich. Ich liebe Südafrika.“ Ach so, sie hat sich also schnell und unkompliziert durch etwas Geld freigekauft. Na dann. Ihre Bewährungszeit für das Fahren mit Alkohol aus dem Jahr 2007 ist ja auch schon im Januar 2010 zu Ende gegangen. Übrigens soll Leonardo DiCaprio im Stadion mutmasslich betrunken gewesen sein – das geht ja mal gar nicht. Bitte sofort verhaften.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
  Sonderausgaben
-