Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Ronald Rippchen WAS? TUN!

Konkrete Erste Hilfe-Tips bei Drogenproblemen
Publiziert am: 02.02.11 - Medienformen: Medienform Text

Was tun?

Es ist schon verwunderlich. Die Politik wettert gegen Drogen, die sie illegalisiert hat, und die Konsumenten derselben, aber sie versagt dort, wo Hilfe gebraucht wird. Unter dem Motto „Die sowas nehmen, sind doch selber schuld“ gibt es keine staatliche Aufklärung für Konsumenten und deren Angehörige, was denn im Notfall zu tun ist, wenn z. B. auf einer Party oder einem Rave jemand umkippt - weder bei uns, noch in den USA oder Spanien. Also wurde vor etwa zehn Jahren ein erster Versuch gestartet, und nach neun Auflagen der kleinen Drogennotfall-Hilfe „Too Much“ (Der Grüne Zweig 172) hatte Autor & Multitoxikomane Richi Moscher (Pseudonym) im Jahre 2005 endlich eingewilligt, das Büchlein gemeinsam mit weiteren Fachleuten zu überarbeiten. Doch leider verstarb er nur eine Woche vor dem geplanten Termin – auf tragische Weise, da er sich an die eigenen Regeln nicht gehalten hatte – an GHB.
Mit Hilfe von zehn Fachleuten mit unterschiedlichen Erfahrungen, vom Drogennotfallarzt bis zu Mitarbeitern von Szene-Initiativen, hat der ehemalige Drogen-Kolumnist der TAZ, Ronald Rippchen, nun ein neues, inhaltlich stark verbessertes, handliches, umfassendes, übersichtliches, hilfreiches Büchlein unter dem Titel „Was? tun!“ erstellt. Dieser Erste-Hilfe-Ratgeber im praktischen Hosentaschenformat kann bei Drogennotfällen eine überlebenswichtige Hilfe sein: Woran erkennt man einen Drogennotfall? Was kann / soll der Laie an Soforthilfe leisten, wann ist ein Arzt notwendig? Welche Sofortmaßnahmen und/oder Gegenmittel sind in welcher Situation angebracht? Zu all diesen Fragen gibt es konkrete Hinweise auf einzelne Hilfsmaßnahmen bei drei Dutzend verschiedener psychoaktiver Substanzen. Neben neuen Substanzen wie GHB überarbeitete der Autor auch die Erste-Hilfe-Tipps (z.B. bei Überdosierungen) für bekannte Drogen radikal und brachte ebenso alle Notfall-Nummern etc. auf den aktuellen Stand.
Von derartigen Safer-Use-Infos kann es gar nicht genug geben, und gerade dieses wertvolle Buch sollte in jeder Notaufnahme, allen Drogenzentren und im Buchregal eines jeden Psychonauten stehen.

WAS? TUN!
Konkrete Erste Hilfe-Tips bei Drogenproblemen.
Der Grüne Zweig 251
ISBN: 3-922708-60-9

www.gruenekraft.com
www.rauschkunde.net
www.synergia-verlag.de

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-