Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Zwei mal drei macht vier....

...widde widde witt und drei macht neune- So rechnet der Zoll
Publiziert am: 07.04.11 - Medienformen: Medienform Text

no lies

Der Zoll hat in einem polnischen Auto vor einigen Tagen 800 Hanf-Stecklinge in der Nähe der Deutsch-Polnischen Grenze gefunden. An sich ein fast alltäglicher Fund, wäre da nicht die Pressemeldung:

"Mit der richtigen Pflege wären die Pflanzen in drei bis vier Monaten erntereif", so Pressesprecher Andreas Behnisch. Die Pflanzen hätten dann bis zu drei Mal jährlich mit einem Jahresertrag von rund 90 Kilogramm Marihuana geerntet werden können.

Also meinen die Fahnder, die Drogensüchtigen vor 90 Kilogramm Teufelskraut bewahrt zu haben.
Eine kurze Nachfrage in der guerilla growing Redaktion bei Kimo ergibt ein anders Bild:

"Jede Cannabispflanze kann nur einmal geerntet werden. Geht man von einem durchschnittlichen Ertag eines SOG (Sea of Green, die verbreiteste Methode professioneller Hanfzüchter) aus, so wären eine Ernte zwischen fünf und zehn Kilogramm zu erwarten gewesen, und zwar einmalig. Die 90 Kilogramm sind aus der Luft gegriffen. Außerdem hat der mann nach dem Deutschen Betäubungsmittelgestz relativ wenig zu befürchten, da Stecklinge fast THC-frei sind. Es sei denn, man kann ihm die Absicht nachweisen, die Pflanzen auszublühen und zu verkaufen".

Aber 90 klingt eben besser als neun, "U-Haft" besser als "Der Verdächtige hat wahrscheinlich nur eine geringe Strafe zu erwarten". Anderswo heißt die mediale Verbreitung von falschen Tatsachen, die trotz massiver Fehlentwicklungen den Status Quo wahren sollen, einfach Propaganda.












Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-