Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Egaming

Publiziert am: 07.06.11 - Medienformen: Medienform Text

Autor: mze
Foto: Rockstar Games

L.A. NOIRE
Das Mienenspiel

Rockstar hat es einmal mehr geschafft die Welt aus technischer Sicht ein Stückchen weiter zu drehen als wir es bisher für möglich hielten. L.A. Noire ist nämlich ein investigativer Psychothriller im fadenscheinigen Los Angeles und kein reguläres “Videospiel” im volkstümlichen Sinne mehr. Das Besondere des virtuellen Erlebnisses, neben einer Rockstar typischen Open-World-Metropole, ist dieses mal jedoch nicht nur die homogene Umgebung, sondern vor allem das authentische, menschliche Minenspiel der virtuellen Bewohner. Ebenso die spannende und geschickt konstruierte Kriminalgeschichte.

Als frischer Cop des L.A.P.D liegt es an euch Verbrecher zu stellen, die Kriminalität und Korruption einzudämmen, so der Stadt in Aufruhr wieder etwas Ruhe zu gönnen und dabei die Karriereleiter der Dezernate hinauf zu steigen. In den späten 40er Jahren angesiedelt, werdet ihr in L.A.Noire auf eine bemerkenswerte Zeitreise mit vielen, extrem glaubwürdigen Charakteren geschickt, um mit typischer Polizeimethodik den kriminellen Gestörten Einhalt zu gebieten und das Gesetz wieder durchzusetzen. Dazu fahrt ihr an Tatorte, um Nachforschungen anzustellen, sucht Verdächtige auf, um sie zu verhören und schäkert mit euren Kollegen in Uniform über die neusten Skandale der ruhmreichen Hollywoodmetropole. Dabei nutzt ihr euren Instinkt mehr als je zuvor in einem solchen, eigentlich eher actionlastigem Spiel, da tatsächlich das subtile Verhalten und die Gesichtsmimik der Verdächtigen die notwendigen Anhaltspunkte verraten, wann das Gegenüber vielleicht etwas verschönt, die Wahrheit verschweigt oder euch einfach nur dummdreist an der Nase herumführen will.



Foto:Rockstar Games

Mit euren psychologischen Kenntnissen nehmt ihr die Verdächtigen dann ins Visir und kommt, bei entsprechendem Verständnis über die menschliche Körpersprache, den Geheimnissen der Lügner auf die Spur. Natürlich werden in L.A.Noire nicht nur die Waffen der Psyche genutzt sondern auch brachiale Feuergefechte als Mittel der teilweise rechtsschaffenden Beamten eingesetzt, um etwas Ordnung in die Stadt der Engel zurückzubringen. Da Freunde von GTA, Mafia und anderen Rockstar Produktionen eh schon längst den Weg nach L.A gefunden haben werden, sind alle anderen herzlichst dazu eingeladen sich im atmosphärischsten, dichtesten und wegweisendsten Spiel diesen Jahres einzuleben und einem neuartigen, spannenden und bewegenden Schauspiel beizuwohnen, in dem ihr selber die Hauptrolle übernehmt. Tatsächlich Oscarverdächtig!

USK 16
Circa 55€
PS3-ASIN: B003ULY6ZG |
XBOX360-ASIN: B003ULY6ZQ




Steel Diver
Silent Service


Fotos: Nintendo

Auf kaum einer Konsole gab es je eine bekannte Unterwasserkapitänslizenz. Nun ändert Nintendo höchst persönlich diese Situation und schickt euch auf ihrem 3DS-System ins offene Meer. Steel Diver gibt euch dafür das Steuer verschiedener U-Boote in die Hand und erwartete eine fachkundige Bedienung vom angehenden Seebären am 3DS.

Neben Ziel/Zeitmissionen in denen ihr euer Nintendo Submarine durch seitlich scrollende Level manövrieren müsst, gibt es auch den Periskopmodus, der aus der Egoperspektive gesteuert wird sowie die Seeschlacht, die eine Mischung aus Schiffe versenken und einem typischen, runden basiernden Hexaederstrategiespiel darstellt. Für spielerische Abwechslung ist somit gesorgt, aber auch die Bedingung der unterschiedlichen Aufgaben nutzt die vielen Fähigkeiten des schmucken 3D Handhelds ausgiebig. Denn nicht das Pad/Steuerkreuz und die Tasten werden zum Steuern der tauchenden Zigarrenhülsen eingesetzt, sondern der Gyrosensor und der Touch-Screen sind die Eingabemöglichkeiten für die spannenden Gefechte. So wird der 3DS durch die Umgebung geschwenkt, um die Blickrichtung des Periskopes entsprechend zu ändern, Lecks werden mit dem Stylus gestopft und der Torpedo wird ziel gerecht über das Gyroskop abgefeuert. In den seitlichen Level gebt ihr per Touchcontrol den Schub und die Tauchrichtung an, steuert eurer Unterseeboot so vorsichtig durch enge Tunnelsysteme, müsst feindlichen U-Booten ausweichen und besiegt dabei ungeheure Kreaturen der Tiefe..

Der spielerische Mix des Moduls sowie die stimmige Nutzung der Steuerungsfunktionen machen Steel Diver zu einem äußerst interessanten wie spannenden Unterwasserabenteuer für Klaustrophobiker wie Haubentaucher.
Also Maat: Leinen los und Unterseeboot Ahoi!

Steel Diver
USK 12
Circa 45€,
3DS-ASIN: 3DS- ASIN: B004V7AVUW




BRINK
Be Smarter!


Fotos: Bethesda Software

Etwas untypisch für Bethesda Softworks veröffentlichen die Rollenspielmeister einen taktischen Team-Egoshooter, der einige der gewohnten Konzepte des Genres verändern will und Spielern ein weitaus dynamischeres Gameplaymoment verspricht als es die fast schon im monatlichen Takt erscheinenden Weltkriegsballereien vermögen. Mit stylischen, frei gestaltbaren Charakteren schießt ihr euch durch zerstörte Schächte, rostige Containerschluchten und Fabriksysteme der Arche. Dies war einst ein Biotop, das nach dem Anstieg der Meeresspiegel für das Überleben der Menschheit gebaut wurde und das in seiner architektonischen Eigenheiten und durch eure Sportlichkeit viele Raum für Bewegung bietet. Brink hat nämlich ein intelligentes Steuerungssystem am Start, das ahnt was ihr vorhabt. Lauft ihr zum Beispiel auf einen im Weg stehenden Kasten, wird der Charakter auf diesen Springen und sich von dort sogar auf die darüber liegende Plattform ziehen, falls ihr den extra dafür implementierten “SMART”-Button gedrückt haltet. Sind Gitterstangen in eurem Laufpfad, rutscht ihr per Kopfdruck einfach galant unter ihnen hindurch. Ihr seid jedoch nicht damit beschäftigt, die Balance halten zu müssen, sondern dürft euch aufs Laufen konzentrieren und könnt so, dem Genre typisch, den Blick auf die durchbrechende Gegnerschaft fixieren. Dankt der strapazenvollen Gefechte zwischen den Sicherheitskräften und der Widerstandsbewegung entwickelt sich euer Protagonist stets durch seine Heldentaten weiter, so dass ihr ihn ständig mit neuen Fähigkeiten durch gesammelte Experience Points bestücken könnt. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ihr euch in der Singleplayer, der Multiplayer oder der Coop-Variante von Brink befindet. Abwechslung gibt es dennoch geschrieben, da sich die Aufgaben, Missionen und die Items des Inventars per Spiel dynamisch generieren und immer wieder ein neues Ziel anbieten.

Ebenso ist es möglich direkt aus der Kampange in die Multiplayergefechte mit bis zu 16 echten, wie auch computergesteuerten Spielern einzusteigen. Eine Onlineanbindung sollte euch aber nicht nur wegen des am besten funktionierenden Multiplayermodus zur Verfügung stehen, denn schon direkt zum Release sind zwei Patches für Brink erschienen, die für mehr Stabilität und weniger Lags sorgen sollen, aber dafür auch teilweise die Anzahl der Spieler auf die Hälfte reduzieren.
Der grafische Stil, die taktisch-dynamische Spielbarkeit sowie das “SMART” Feature machen Brink trotzdem zu einem gelungen Versuch aus dem üblen Weltkriegsshootermoloch zu entkommen und bietet Neueinsteigern wie Veteranen einige frische Möglichkeiten sich akrobatisch um die virtuelle Ecke zu bringen.

USK 16
Circa 55€
PS3- ASIN: B003Z71YBO
XBOX360 -ASIN: B003Z71YBY
PCDVD-ASIN: B003Z71YCI
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-