Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Was macht die Hanfparade bunt und laut?

P a r a d e w a g e n!
Publiziert am: 01.07.11 - Medienformen: Medienform Text

BILD: Hanf Journal Paradewagen 2006 inklusive Riesenjoint - Foto: Hanfparade


Wenn du schon einmal auf einer bunten, lauten Demo warst, sind sie dir bestimmt aufgefallen. Vehikel, häufig mit einer Ausstattung an Riesenboxen, farbenfrohen Transparenten und knallharten Sprüchen – die Paradewagen.
Wer sie betreibt, ist ebenso unterschiedlich wie die Wagen selbst. Das kann der Headshop aus deiner Nachbarschaft sein, Patienten, die ihr Recht auf medizinische Versorgung mit Cannabis einfordern, oder du. Jeder hat die Möglichkeit auf diese Weise Aufmerksamkeit für die eigene Sache zu erhaschen. Und da die Macher aus so verschieden Winkeln kommen, hat jeder Wagen seinen ganz eigenen Stil und fährt unter seinem ganz persönlichen Motto.

Auf den Paradewagen wirst du einiges zu sehen, zu lesen und zu hören bekommen. So ein Demo-Mobil kann viele Funktionen haben. Eine der Wichtigsten ist sicherlich, die eigene Botschaft bzw. die Haltung zur aktuellen politischen Lage nach außen zu tragen. Viele sind mehr als unzufrieden mit der herrschenden Situation zum Thema Hanf und Drogen allgemein und nutzen hier den Raum, um sich Luft zu machen und um Gehör zu erlangen.
Botschaften können auf vielfältige Weise an den Mann und die Frau gebracht werden, zum Beispiel durch Redner. Jeder Paradewagenbetreiber hat die Möglichkeit, Redner zu präsentieren oder selbst zu sprechen. Ob als Patient, Politiker oder Konsument, es wird zum Megafon gegriffen oder ins Mikro gebrüllt. Wer etwas zu dem Thema Cannabisverbot zu sagen hat, hat unter anderem an dieser Stelle dazu die Chance.

Wen wirst du auf den Wagen sehen können? Auf manchen vielleicht einen DJ, auf anderen eine eigene kleine Partygesellschaft und auf wieder anderen Aktivisten, die sich seit Jahren gegen das Drogenverbot einsetzen oder Leute die einfach gerne legal konsumieren möchten, ohne Stress mit Gesetzen zu bekommen, nur weil man sich für einen anderes Rauschmittel als den anerkannten Alkohol entschieden hat. Ob tanzbare Musik oder musikalische Botschaft, unsere Ohren dürfen sich auf was freuen! Mit lauter Musik beschallen die Paradewagen den Demonstrationszug und heizen den Besuchern kräftig ein. Die Musikauswahl wird kaum Wünsche offen lassen, da es für die Stimmungsmacher auf den Wagen keine Einschränkungen gibt, was das Genre betrifft. Auch die Art, wie die Musik angeboten wird, variiert, du kannst dich auf DJs und Live Musiker freuen. Und was wäre ein Demo-Vehikel ohne eine knallige Deko? Ob in Grasoptik, mit rauchendem Riesenjoint oder in Glitzerfolie. Ein gut geschmückter Wagen zieht Aufmerksamkeit schon vom Weiten auf sich. Auf der Dekoration findet man häufig nicht nur die klassischen Demosprüche, sondern auch konkretere Ausarbeitungen des individuellen Themas. Gerne kommen dabei Transparente zum Einsatz, denn sie bieten große Flächen für große Ideen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt und wir hoffen, du freust dich ebenso über ein farbenprächtiges Zusammenspiel wie wir.

In diesem Jahr lassen wir es richtig krachen, um den Hanf und seine Geschichte bekannt zu machen, um die Legalisierung voran zu treiben und um mit dir gemeinsam eine Menge Spaß zu haben. Von Spezialgästen bis hin zu kleinen Geschenken, wie Aufkleber, Flyer und Ähnliches, wird es einiges auch auf den Paradewagen geben, um dich und deine Freunde zu unterhalten und zu erfreuen.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-