Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Eine tödliche Wochenbilanz

Der Alltag in Mexiko
Publiziert am: 16.09.11 - Medienformen: Medienform Text

Grafik: NORML


Die Boulevardpresse feiert mal wieder die Festnahme eines "Drogenbosses" durch die mexikanischen Behörden. Obwohl solche Meldungen mindestens zweimal pro Monat durch die Tagespresse gehen, verschlimmert sich die Situation vor Ort weiterhin. Das Hanf Journal übersetzt in unregelmäßiigen Abständen die Wochenbilanzen von www.stopthedrugwar.org des in Mexiko tobenden Drogenkriegs, in dem auch Deutsche Feuerwaffen eine Rolle spielen.

Mittwoch, 31. August 2011

In Mexico City wurden die Leichen von zwei weiblichen Journalisten gefunden. Ana Maria Marcela Yarce und Viveros Rocio Gonzalez Trapaga wurden von Joggern in einem Park entdeckt. Beide waren bei der Entdeckung nackt.


Freitag, 2. September 2011

Nahe der Stadt Reynosa wurde die Leiche eines Top Kartell Chefs von einem Polizisten entdeckt. Samuel Torres Borrego, auch El Metro 3 genannt, ist höchstwahrscheinlich von Mitgliedern der eigenen Organisation umgebracht worden. Am Tatort wurde außerdem die Leiche eines Polizisten gefunden. Beide wurden erschossen. Das Motiv der beiden Morde ist bisher unbekannt.

In Hidalgo wurden 16 Polizisten verdächtigt, für die Zeta- Organisation gearbeitet zu haben und unter Zeugenschutz genommen. Die Männer wurden verhaftet, als bei einer Razzia eine Gehaltsliste der Zetas gefunden wurde, auf der die Namen der Polizisten verzeichnet waren. Hidalgo ist der Heimatstaat des Zetabosses Heriberto Lazcano Lazcano, auch El Lazca genannt.

In einer Rede zur Lage der Nation in Mexico City sagte Präsident Calderon, er wolle die Korruption innerhalb der Polizeikräfte bis zu seinem Amtszeitende im Dezember 2012 beenden und dafür sorgen, dass eine Spezialtruppe gegründet werde, die sich um die Identifizierung und Auffindung verschwundener Opfer des Krieges kümmern soll.


Sonntag, 4. September 2011

In Torreon wurden sechs Leute bei Vorfällen im örtlichen Stadion getötet. Unter den Toten waren unter anderem drei Polizisten, die bei dem Feuergefecht ums Leben kamen. Beereits am 20. August diesen Jahres gab es an diesem Ort eine Schießerei, die zum Abbruch eines Spiels führte und Zuschauer und Spieler in Panik versetzte.


Montag, 5. September 2011

In Nogales entdeckten Polizisten einen Tunnel, welcher über einen anderen Tunnel in die Vereinigten Staaten führt. Die Behörden nutzten die Informationen eines anderen Tunnels, der am 16. August entdeckt wurde, um diesem Tunnel aufzuspüren. Nogales ist die Grenzstadt und führt in den gleichnamigen Ort in Arizona, USA.

In Jalisco wurde ein hochrangiges Sinola-Kartellmitglied nach 40 Tagen erneut gefasst, nachdem er aus einem Krankenhaus in Mexico City geflüchtet war, wo er nach seiner ersten Fassung am 12. Mai diesen Jahres stationär behandelt worden war. Guajardo Hernandez, genannt El Guicho arbeitete von Baja California und war zuständig für die Verschiffung von Kokain aus Kolumbien nach Mexiko.


Dienstag, 6. September 2011

In Mexico City gaben die Behörden bekannt, einen amerikanischen Staatsbürger festgenommen zu haben, nachdem er Granaten fürs Sinola-Kartell geschmuggelt hatte. Jean Baptiste Kingery wurde in Mazatlan verhaftet. Bereits im August 2010 in den USA verurteilt, kam er frei. Wie man sagt, wurde er von den USA als Mittelsmann genutzt.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-