Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Was macht die ISAF da?

Zweideutige Propaganda-Meldung
Publiziert am: 05.01.12 - Medienformen: Medienform Text

Was macht die ISAF im Drogenkrieg? Foto: Counter Narcotics Police of Afghanistan (CNPA)/ Hirat


Der Bundestag hatte bereits 2005 beschlossen, dass das Deutsche Mandat für ISAF-Truppen eine "Drogenbekämpfung" nicht einschließe, das sei Aufgabe der Afghanischen Behörden.
Die Grenzen für die Einmischung in innere Afghanische Angelegenheiten sind hier vom Parlament klar definiert, ISAF-Truppen sollen laut aktueller Beschlusslage des Bundestages definitiv keine Drogenbekämpfung leisten.

Anfang der Woche gab der Sprecher der ISAF-Truppen, Carsten Jacobsen, im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt, dass 'afghanischen Sicherheitskräfte zusammen mit Soldaten der NATO-Truppe ISAF unglaubliche Mengen an Drogen sichergestellt haben: 13 Prozent mehr Opium und 59 Prozent mehr Haschisch als im Vorjahr seien beschlagnahmt worden und der Einsatz werde deshalb immer erfolgreicher.'

Insider wundern die etwas höheren Beschlagnahmezahlen nicht, denn 2011 lag die Opiumernte um 61 Prozent höher als im Vorjahr. Also ist trotz des angeblichen ISAF Erfolgs, der zudem einige Fragen zum Bundestagsmandat aufwirft, mehr Heroin als jemals zuvor im Umlauf. Die neuerliche Rekordernte 2011, Afghanistans weltweit führende Stellung mit über 90 % Weltmarktanteil und die Ausdehnung der Anbaugebiete im Süden erwähnt der ISAF in der Presseerklärung hingegen nicht.




Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-