Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Zeit für Außergewöhnliches

Steckit.at - Aus Liebe zur Pflanze
Publiziert am: 07.03.12 - Medienformen: Medienform Text

Foto: Steck It at - Biodrome

In Österreich dürfen nicht blühende Hanf-Pflanzen zur Aromatherapie frei verkauft werden. Die professionelle Zucht von Stecklingen bedarf jedoch ein wenig mehr Fachwissen und Sachverstand als eine kleine Growbox in der Zimmerecke.

So wie in der Erdbergstraße 49/3 in Wien, wo steckit.at ein Ladengeschäft für exotische Jungpflanzen der besonderen Art eröffnet hat.

Neben jungen Hanfpflanzen bietet das Team auch verschiedenste Sorten Chillis, Salvia, Bananenstauden sowie eine Reihe von Kakteen an.
Dazu gibt es selbstverständlich eine ausführliche Beratung der geschulten Mitarbeiter zu den optimalen Zuchtbedingungen der individuellen Lieblingspflanze. Bei ihrer Arbeit verzichten die Gärtner von steckit.at gänzlich auf die Verwendung von Steinwolle.

Stattdessen verwenden die auf Nachhaltigkeit bedachten Pflanzenfreunde des jungen Unternehmens entweder Jiffy Quelltöpfe oder Jiffy Torfhüllen, die mit selbst gemischtem Substrat befüllt werden.

Dem Substrat wurde zuvor ein Pilz, der die Wurzelbildung unterstützt und das Immunsystem stärkt, beigemischt.
Gedüngt werden die Jungpflanzen mit bewährten Produkten wie Canna, Guano Peru oder Bat Guano, als Beleuchtung dienen 600 Watt Lumatek NXE-Vorschaltgeräte und Adjust-a-Wings Reflektoren, wobei die Pflanzen auf hygienisch einwandfreien Gärtnereitischen aus Aluminium stehen, also alles vom Feinsten.

Alle Jung-und Mutterpflanzen werden regelmäßig auf Schädlinge oder Pflanzenkrankheiten kontrolliert und zudem vorbeugend mit natürlichen Mitteln wie Neemöl oder Brennnesseljauche behandelt.

Die Strains wurden eigenhändig aus Original-Samen selektiert, somit sind frische Genetik sowie ein gleichmäßiges Wuchsbild garantiert, unterschiedliche Phänotypen der gleichen Sorte werden zudem auf diese Art ausgeschlossen.

Neben den gängigsten Strains bietet steckit.at auch eine ganz besondere „Spezialität des Hauses“ an: Gepfropfte (Hanf)-Pflanzen.

Nicht in Massenproduktion, aber in kleinen Zahlen für Liebhaber. Propft man zum Beispiel eine Indica auf eine Sativa, verbessert das auch die Nährstoffaufnahme der Sativa-Wurzellballen.

Zudem kann man nach acht Wochen die obere Indica und zwei bis drei Wochen später die Sativa intensivst riechen. Oder die experimentierfreudigen Gärtner aus Wien pfropfen mehrere Sorten auf eine Pflanze und erhalten so eine „Multi-Strain-Mutti“.

Ab Mitte/Ende Mai bietet das Team zudem vorher abgehärtete Pflanzen an, die bereits einige Zeit im Gewächshaus oder Freien verbracht haben. Das Team von steckit.at erwartet Euch im Ladengeschäft in der Erdbergstraße 49/3 in 1030 Wien, wo neben der Pflanzenpracht ein ganz besonders Ambiente auf die Aromatherapie-Fans wartet.

In drei künstlerisch sehr anspruchsvoll gestalteten Räumen gibt es, neben den wunderschönen, exotischen Pflänzchen und einem faszinierendem, voll ausgestatteten Schaukasten, auch eine gemütlich eingerichtete Sitzecke zum Plaudern, Entspannen und ganz wichtig: Zum Fachsimpeln.
Steckit.at freut sich auf euren Besuch.

steckit.at
Erdbergstraße 49/3
A-1030 Wien

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 13 - 19 Uhr
Samstag: 14 - 17 Uhr

Sonntag und Montag:
nach Vereinbarung
www.steckit.at
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-