Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Breitspiele

Für diese Ausgabe habe ich mir ein paar Spiele von Gen X Games angeschaut. Gen X Games ist ein spanischer Verlag, der sich inzwischen seinen Platz in Essen erobert hat.
Publiziert am: 06.03.12 - Medienformen: Medienform Text

Autor: Kerstin Koch
Fotos: Kerstin Koch
Vergangenen Oktober hatten sie drei inhaltlich grundverschiedene Spiele im Gepäck. Stalag 17 gewinnt, wessen Gefangenem die Flucht gelingt. Karmabusiness ist ein Wirtschaftsspiel und in Air Show geht es um historische Flugzeuge, die ausgestellt werden.
Noch lässt das Material des Verlags in manchen Belangen zu wünschen übrig, die Karten und Plättchen sind oft sehr dünn, die Kartons zu groß für ihren Inhalt. Aber ich mag die Spanier und so bespreche ich ihre Spiele sehr gerne. Auch wenn es nicht unbedingt die innovativsten sind. Thematisch haben sie allemal was.




Stalag 17

Stalag 17 mag einigen von euch bekannt vorkommen, ist es doch ein etwas anderer Kriegsfilm aus dem zweiten Weltkrieg. Thema: Gefangene schmieden Ausbruchspläne um aus einem deutschen Kriegsgefangenenlager in die Freiheit zu gelangen. Jeder der Spieler repräsentiert ein Land, und versucht die eigenen Kriegsgefangenen, drei an der Zahl, schneller wieder draußen zu haben, als die anderen.
Wer den Karton in Händen hält, erwartet viel – Material. Dementsprechend groß ist die Enttäuschung, sobald der Inhalt sichtbar wird. Denn es hätte Platz in einem Karton, der gerade mal halb so groß ist.

Um sich zu befreien, braucht es natürlich bestimmte Gegenstände wie Werkzeuge, Klamotten oder Nahrungsmittel. Und wie es sich gehört sollten die Flüchtigen sehr vorsichtig sein, denn die Wachen werden im Lauf des Spiels immer aufmerksamer. Und es soll auch vorkommen, dass es besser ist, einem anderen Gefangenen den Vortritt zu lassen und quasi im Schatten der anderen abzuhauen.

Pro Runde gibt es drei Phasen. Zuerst wird der Ausbruchsplan ausgewürfelt, der vorgibt, was für den Ausbruch benötigt wird. Außerdem zieht jeder zwei Karten. In der nächsten Phase wird der Ausbruch vorbereitet, indem Karten verdeckt ausgelegt, abgeworfen oder gezogen werden. Wer einen Ausbruchsversuch unternimmt, aktiviert seine ausliegenden Karten. Kann ein Gefangener fliehen, endet die Runde und es werden noch Überwachungspunkte verteilt, alle Karten abgeworfen und die Kartendecks für die nächste vorbereitet.

Wem es zuerst gelingt, seine drei Gefangenen zu befreien, gewinnt. Da eine Partie nicht allzu lange dauert, ist dieses Spiel allemal ein guter Absacker vor allem für diejenigen, die auf Spiele mit Thema Zweiter Weltkrieg umso mehr. Aber wie immer bei Karten- und Würfelspielen ist der Glücksfaktor hoch.

Stalag 17
Autor: Oscar Arevalo
Spieler: 2–5
Alter: ab 10
Dauer: max. 60 Minuten
Preis: 30 Euro





Air Show

Flugzeuge sind nun nicht unbedingt mein Thema. Doch die beiden Spiele Luna Llena und Mecanisburg des Autors Servando Carballar haben mir gut gefallen, also sollte auch dieses seinen Reiz haben. Worum es geht: Ressourcenmanagement.

Zuerst einmal müssen die Spieler sich eine Flugzeugflotte, bestehend aus historischen Flugzeugen, ersteigern. Dann muss der Flughafen entwickelt werden, Werkstätten sorgen dafür, dass die Flugzeuge in Schuss bleiben und bei Bedarf schnell repariert werden können. Und da es sich um eine Show handelt, sind natürlich auch Zuschauertribünen wichtig, je größer umso mehr Leute finden Platz und umso mehr Geld klingelt in der Kasse, das dann wieder investiert werden kann.

Fehlt noch die Show selbst: Zuerst müssen per Karten die äußeren Umstände, sprich das Wetter bestimmt werden. Denn gerade alte Flugzeuge können bei Regen und starkem Wind nicht fliegen. Manchmal sind es aber auch unvorhergesehene Schäden, die einen Start verhindern.
Natürlich müssen die Ressourcen vorhanden sein, um die Flieger wieder in Schuss zu bringen. Aber wie meist in diesen Spielen, sind diese knapp. Wer darauf achtet, Flugzeuge aus möglichst allen Ären sein eigen zu nennen, erhöht seine Gewinnchance.
Das Spiel endet am Ende der Runde, in der ein Spieler den fünften Entwicklungsmarker erhält. Danach werden Punkte gezählt.

Also wer Ressourcenmanagementspiele oder sich aufgrund der Themen bisher nicht zum Kauf eines solchen durchringen konnte, aber ein Flugzeugfan ist, kann ja mal einen Blick darauf werfen. Denn das Spiel hat auf alle Fälle was.

Air Show
Autor: Servando Caraballar & Pedro Valle
Spieler: 2–5
Alter: ab 14
Dauer: max. 90 Minuten
Preis: 40 Euro





Sorprendedores – Karmabusiness

Bei diesem Wirtschaftsspiel geht es nicht nur um die banalen Geschäfte, nein es geht darum den eigenen Traum zu erfüllen. Und zwar mit der eigenen Firma. Werde dein eigener Chef. Gründe ein Unternehmen, baue es aus und mische bei den anderen mit und sei ein guter Mensch.

Dazu stehen den Spielern einige Optionen zur Verfügung: Sie können das Spiel in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden beginnen. Es gibt Eignungstests für die Angestellten. Es werden Verhandlungen geführt. Wie in jedem Wirtschaftsspiel müssen natürlich auch die Ressourcen richtig eingesetzt werden. Das schafft Arbeitsplätze und Reichtum. Seid immer auf der Suche nach neuen Geschäftsideen. Und wie der Titel schon sagt, sollte vor allem auch darauf gesetzt werden sich sozial zu engagieren, sprich einen Teil des Einkommens in Hilfsprojekte zu stecken. Gut platzierte Werbung erhöht die Marktanteile. Kredite helfen dir in schlechten Zeiten. Kaufe Anteile in gegnerischen Firmen. Aber vor allem lass deine Träume Wirklichkeit werden.

Und wie funktioniert das nun: Zu Spielbeginn wählt jeder aus fünf Karten sein persönliches Spielziel aus und, wer dieses zuerst erreicht, gewinnt. Alternativ gewinnt, wer zuerst 18 Angestellte, einen vollständigen Geschäftszweig und 20 Karmasteine gesammelt hat. In jeder Runde werden zuerst Ressourcenkarten verteilt, dann Würfel geworfen, um zu bestimmen, was die Spieler machen können. Es folgt die Zahlphase und den Abschluss einer Runde bildet das Geschäftsmanagement wie neue Firmen gründen oder alte aufgeben, in andere investieren usw.

Auch dieses Spiel birgt nichts wirklich neues, aber wer auf Wirtschaftsspiele steht und sein Geld nicht immer denselben Firmen in den Rachen schmeißen möchte, sondern auch neuen Spieleautoren eine Chance geben möchte, nicht zu viel Wert auf exquisites Spielmaterial legt, sollte sich einmal dieses Spiel anschauen. Mehr gibt es hier: www.sorprendedores.com

Sorprendedores – Karmabusiness
Autor: Rubén Chakón und Sergio Fernández
Spieler: 2–4
Alter: ab 12
Dauer: 30 Minuten / Spieler
Preis: 40 Euro
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-