Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Macht Kiffen stumm?

Aus der Koaltion gekifft- Ein Kommentar
Publiziert am: 19.03.12 - Medienformen: Medienform Text

Autor: Michael Knodt
Der Stein des Anstoßes


Das Aus der Jamaika-Koaltion im Saarland lag unter anderem an einem eingestellten Verfahren gegen den Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Sebastian Pini. Die CDU konnte nicht damit leben, dass gegen Herrn Pini wegen des Besitzes einer Geringen Menge ermittelt wurde.
Unsere Redaktion wollte lediglich wissen, wobei man den lustigen Staatssekretär nun denn erwischt hat: Beim Kiffen, beim Koksen, auf "E" oder gar mit ein wenig Chrystal?
Am Telefon gab sich seine Sprecherin gegenüber unserer Redaktion sehr zugeknöpft, versprach jedoch, schriftlich auf unser Anliegen zu antworten. Die folgende Email

"Sehr geehrte Frau Linsler,

wie soeben telefonisch besprochen, wende ich mich per E-mail mit meiner Anfrage an Sie:

Gegen Herrn Pini wurde 2009 ein Strafverfahren aufgrund eines BtmG-Vergehens durch Anwendung des §31a eingestellt.
Können Sie mir sagen, um welche Art Betäubungsmittel es sich bei dem eingestellten Verfahren gehandelt hat?

Ich bedanke mich vorab recht herzlich für die Bearbeitung meines Anliegens.


mit freundlichen Grüßen

M.Knodt, Chefredakteur"



wurde bis heute nicht beantwortet, mittlerweile ist das Büro von Herrn Pini aufgelöst, er selbst wurde bereits am 18. Januar 2012 in den vorläufigen Ruhestand versetzt.
Ein solch unprofessionelles Verhalten im Rahmen einer Presseanfrage ist auch für das Hanf Journal nicht alltäglich, aber kaum verwunderlich, denn treffender könnte man die Verlogenheit der Pseudo-liberalen ein Prozent Partei in der Drogenpolitik selbst nicht mit 1000 Worten beschreiben: Heimlich Kiffen und bloß Nichts zugeben oder gar offen darüber reden. Viel Spaß bei der kommenden Landtagswahl.

Nach ein wenig eigener Recherche konnten wir auf die Antwort dann auch verzichten, werden im Saarland doch lediglich Verfahren wegen einer Geringen Menge Cannabis eingestellt. Demnach muss Herr Pini im Besitz von Gras oder Hasch gewesen sein.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-