Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Alter Kiffer

Klar in der Überzahl: Kiffer über 40
Publiziert am: 30.03.12 - Medienformen: Medienform Text

Wen wundert's, dass Cannabis beliebter wird Quelle: "Drug harms in the UK" von Professor David Nutt und "The Lancet"

An dieser Stelle wurden die offziellen Zahlen zur Geamtkonsumentenzahl in Deutschland schön des Öfteren bezweifelt, weil die Bundesregierung sich in ihren Statistiken seit über 10 Jahren auf Jugendliche und/oder Erstkonsumenten beschränkt. Eine Statistik über den Anteil älterer Hanfkonsumenten innerhalb der Bevölkerung gibt es nicht und so wird die Zahl seit Jahren von Organisationen wie dem DHV anhand der vorliegenden Zahlen der BzGA und der DBDD (Deutsche Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht) auf circa vier Millionen geschätzt.
Frankreich hingegen verfügt über halbwegs realistische Statistiken, wenn es um die Zahl der Gesamtkonsumenten geht. Dort wird geschätzt, dass knappe 10 Prozent der erwachsenen Bevölkerung wenigstens einmal im Jahr einen Joint rauchen, in der Tschechischen Republik sind es sogar noch mehr.
Schaut man sich jetzt eine neue Umfrage der DBDD an, so wird klar, weshalb die Bundesregierung nicht möchte, dass festgestellt wird, wie viele Leute in Deutschland kiffen, ohne damit ein großes Problem zu haben:

Weit über die Hälfte der Kiffer sind über 40, von 5.586 Befragten, die angegeben hatten, Cannabis zu gebrauchen, waren 3.371 über 40 Jahre alt, ein knappes Fünftel von ihnen gar über 60.

Das hieße, dass die aktuellen Statistiken fast 75 Prozent der User gar nicht erfasst haben, da ältere Kiffer auch selten aufgrund ihres Konsumverhaltens zum Arzt oder zur Drogenberatung gehen:
"Ein Zuwachs an älteren Haschkonsumenten ist da. Dabei handelt es sich vor allem um Konsumenten, die bereits in ihrer Jugend zum Joint gegriffen haben. Zur Suchtberatung kommen aber nur wenige.", so Michael Weisner von der Kölner Drogenhilfe zum "Express".

Vergliche man die deutschen Zahlen mit denen Frankreichs und Tschechiens, so läge der Gesamtanteil der Hanfkonsumenten hierzulande zwischen sechs und zwölf Millionen. Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) hingegen wird lediglich auf 600.000 Konsumenten mit einem missbräuchlichen Umgang hingewiesen.


Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-