Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Jetzt geht’s los …

Die Cannabiskultour in den Startlöchern
Publiziert am: 02.05.12 - Medienformen: Medienform Text

Die Cannabiskultour bei ihrer Generalprobe in Amsterdam Fotos: Facebook - Hanfparade



Steffen Geyer, unseren Lesern als langjähriger Organisator der Hanfparade, Autor und tagesrauschender Videoblogger im Kampf für eine bessere Drogenpolitik sicherlich kein Unbekannter mehr, hat sich mit der Cannabiskultour ein Projekt ausgedacht, dass die „Aktivisten-Familie“ um neue Gesichter ergänzen und die Hanfparade vor deine Haustür bringen soll.

Wenn Ihr diese Zeitung in den Händen haltet, befindet sich Steffen schon irgendwo in Deutschland auf Cannabiskultour. Zwischen Hanftag (5. Mai) und Hanfparade (11. August) werden (fast) 100 Aktionen zur Förderung der Hanfkultur in 100 Städten Deutschlands Demonstrationen, Infostände, Vorträge oder Podiumsdiskussionen stattfinden. Im eigens für die Tour zum rollenden Aktionsbüro, mobiler Multiplikatoren-Plattform und technischen Hauptquartier umgebauten Feuerwehrwagen – dem Cannabus – hat Steffen am 20. April vor dem eigentlichen Tourstart eine „Probefahrt“ nach Amsterdam unternommen, um am „4/20“ an der große Demonstration gegen den „Wietpass“ teilzunehmen.


Anti-Wietpas Demo am 20.4.2012 in Amsterdam

Wer sich dieses Jahr nicht mindestens einmal aufmacht, die Re-Legaliserung zu unterstützen, darf später nicht jammern, „es bringe eh nix“ und die alljährliche Ausrede zur Hanfparade, dass Berlin ja zu weit weg sei, konnte und kann schließlich auch keiner mehr hören. In der größten Hanfaufklärungsaktion, die es in Deutschland bisher gab, wird für die Legalisierung von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel geworben und jeder Hanffreund hat so die Möglichkeit, praktisch vor Ort aktiv zu werden.
Selbst in der Höhle des Löwen, in München, wird am 7. Juli 2012 im Rahmen der Cannabiskultour eine Demonstration für die Re-Legalisierung von Hanf stattfinden. Der erste Münchner Hanftag steht unter dem Motto „Hanf in Bayern - Friedlich Fayern“ - und unter www.hanftag-muenchen.de gibt’s alle Infos.

Inzwischen haben sich lokale Orga-Teams gebildet und die überwiegende Mehrheit der Aktionsorte steht nun auch fest. Die Tour soll sich grob an einem gegen den Uhrzeiger geführten Rundkurs durch Deutschland orientieren und den Flächenstaaten jeweils eine Woche widmen.
Beginnend mit dem Hanftag in Berlin am 5. Mai wird dann täglich mindestens eine Aktion mit Cannabisbezug stattfinden, die per Livestream ins Internet übertragen und ihr Verlauf/Ergebnis am Folgetag in einem kurzen Video-Beitrag vorgestellt werden soll. Ausnahme sind die Dienstage, an denen als einziger Termin „Orga-Arbeit für die Hanfparade“ auf dem Plan steht. Los geht es am 9. Mai in Stralsund und der vorläufig letzte Termin vor der Hanfparde ist am 8. August in Prenzlau.

Bei Tourstart standen nur die Hälfte der notwendigen Sponsorengelder zur Verfügung, um das Geld für den Cannabus, Benzin, Verpflegung und Gema-Gebühren zu finanzieren.
Alle Leser des Hanf Journals sind deshalb weiterhin aufgerufen, die Tour im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit Spenden zu unterstützen. Wenn Du auch eine Aktion im Rahmen der Cannabiskultour durchziehen willst, ein paar Termine sind noch frei (siehe Tourplan), aber bestimmt nicht mehr lange.


Das Spendenkonto, alle Daten, alle Informationen sowie einen provisorischen Tourkalender findet ihr unter: www.cannabiskultour.de

Die Cannabiskultour soll bei Dir vorbeiziehen? Dann schicke eine E-Mail mit einer kurzen Beschreibung der Aktionsidee an info@cannabiscultour.de
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
  Sonderausgaben
-