Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Die Geschichte von Serious Seeds

Promotion
Publiziert am: 01.06.12 - Medienformen: Medienform Text

Bild: Simon - Foto: Serious Seeds

Um das allgemeine Wissen über Samenbanken zu erweitern und um die Legenden, die sich oft um die Kreation von Marihuana ranken, etwas zu entzaubern, findet ihr hier eine weitere Vorstellung eines herrausragenden Cannabis Breaders aus Holland. Enjoy!

Der Züchter, der hinter Serious Seeds steht, heißt Simon. Er ist für das genetische Material verantwortlich, das die Serious Seeds Samenbank anbietet.
Simon studierte an einer der Universitäten Amsterdams Biologie und war stets Nichtraucher (in Bezug auf Tabak, aber dadurch zwangsläufig auch von Cannabis, weil es in Holland gängige Praxis ist, das gute Kraut mit Tabak zu vermischen, um einen Joint zu bauen). Die Vorzüge des Rauchens von reinem Gras entdeckte er erst nach seinem Studium - während einer Reise durch Afrika 1986. Heute ist Simon einer der wenigen Holländer, die diese wunderbare Pflanze in ihrer reinen Form geniessen, wodurch die Lungen nicht belastet werden.

Von jenem Moment an begann er, sich eine Sammlung von Cannabis-Samen zuzulegen. Zurück in Holland fing er sofort damit an, die mitgebrachten Samen zwecks intensivem Studiums der Pflanzen anzubauen.

Die logische Konsequenz für Simon war, die besten Pflanzen miteinander zu kreuzen. Kontakte zu anderen Growern verschafften ihm Zugang zu einer Reihe anderer Pflanzenspezies, von denen er ebenfalls die besten Exemplare selektierte. Der genetische Ursprung dieser Sorten war nicht immer eindeutig bekannt. Simon unterrichtete Biologie an einer Oberschule, als Alan Dronkers ihn fragte, ob er Lust hätte, für Sensi Seeds zu arbeiten. Es bedeutete damals schon einen ziemlich drastischen Karrierewechsel, um sich dafür zu entscheiden, aber Simon hat seinen Entschluss niemals bereut. Nachdem er einige Zeit für Sensi gearbeitet hatte, verliess er die Firma und eröffnete mit zwei amerikanischen “Pot-Flüchtlingen” eine eigene Samenbank.

1994 gewannen dann sowohl AK-47 als auch Chronic Preise beim High Times Cannabis Cup Festival in Amsterdam. Die erste Samenbank mit den Amerikaneren war jedoch bald Geschichte, und so wurde 1995 Serious Seeds gegründet. Es war schon immer die Philosophie von Serious Seeds , dass die Produkte, die aus den verschiedenen Serious-Samensorten gezogen werden, in einigen der besten Coffeeshops Amsterdam zum Probieren verfügbar sind.

Greenhouse, Dampkring und Bluebird sind nur drei Beispiele von Coffeeshops, die mit den Produkten von Serious Seeds Preise bei Cannabis-Wettbewerben gewonnen haben.

1996 holte Dampkring mit deren White Russian den Gesamtsieg beim High Times Cannabis Cup Festival in Amsterdam. Die jüngsten Preise sahnte jedoch Serious Seeds selbst ab, AK-47 gewann im November 2011 zum dritten Mal den High Times Cannabis Cup und zudem sechzehn weitere Preise. Im Februar 2012 erreichte Kali Mist den ersten Preis beim Cannabis Champions Cup in Barcelona, in der Kategorie bestes Hasch mit ungepresstem Kali Mist Ice-o-lator.

Serious Seeds ist immer ein kleines Unternehmen gewesen, und das möchte es auch bleiben. Sie rauchen selbst sehr gerne und betreiben die Entwicklung, neuer und für den Anbau sowie Konsum interessanter Pflanzen, im Grunde ebenso für den Kunden wie auch zur eigenen Freude. Das bedeutet, dass die Arbeit sich nicht darauf ausrichtet, jedes Jahr etwas kommerziell Vielversprechendes auf den Markt zu bringen oder unbedingt am nächsten Cannabiswettbewerb teilnemnen zu müssen, sondern. dann mit was Neuem rauskommen, wenn sie glauben, dass sie etwas anzubieten haben, das es wert ist, von Cannabis-Growern und -Rauchern ausprobiert zu werden.

Dieses Jahr ist es dann auch soweit, es erscheint die erste selbstblühende Sorte auf den Markt: Autoflowering White Russian #1. Obwohl diese Autoflowering Sorte noch nicht perfekt ist, wird die Qualität des Endproduktes überraschen. Mithilfe der Erfahrungen der Kundschaft wollen die Produzenten diese Sorte perfektionieren bis sie allen Qualitätsstandards von Serious Seeds entspricht und in der Zukunft ihren Platz unter den Klassikern von Serious Seeds einnehmen kann.

Behaltet also die Homepage von Serious Seeds im Auge, um die Markteinführung der neuen Sorte nicht zu versäumen.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-