Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Vapir NO2

Negativ Bong = Positiv High
Publiziert am: 04.07.12 - Medienformen: Medienform Text


Mit dem Vapir NO2 erscheint der neue portable Vaporizer von Vapir auf dem heiß umkämpften Markt der Dampfmaschinen, die zur Phytoinhaltion geeignet sind.
Plastik, Flammen durch Gas und unedle Metalle sind häufig verwendete Materialien und Methoden um einen Vaporisator günstig herzustellen, dabei aber den Gesundheitsaspekt in den Hintergrund rücken zu lassen. Der Vapir NO2 setzt daher auch auf weniger günstige Bauteile, hält aber dennoch einen angenehmen, gerechtfertigten Preis.
Mit einem Lithium Ion Akku betrieben, kann das handliche Gerät bis zu vier Einsätze auf Outdoor Exkursionen bieten, im Heim am Netzbetrieb kann auch während des Ladevorgangs von genanntem Akku kräftig inhaliert werden.
Die Heizeinheit besteht aus einem von rostfreiem Edelstahl ummantelten reinen Kupferelement und sorgt neben Temperaturen, die höchsten zwischen zwei Grad schwanken, für eine saubere Phytoinhalation. Der NO2 von Vapir lädt sich innerhalb kurzer Zeit auf die gewünschte Temperatur, die bis 204° Grad Celsius gestellt werden kann, und zeigt seine Bereitschaft über ein grünes LED, das die Farbe wechselt, sollte man beim Inhalieren die eingestellte und gewünschte Hitze unterschreiten.
Geschmacklich wird vom ersten Zug an reiner Genuss geliefert, obwohl das Gerät nach dem Auspacken etwas nach Plastik riecht. Die ersten Dampfschwaden verlassen eure Lungen ab dem zweiten tiefen Zug.
Einem puren Flutschkopf entsprechende Mengen reinen Pflanzenmaterials erlauben ein dutzend entspannende Minuten wie kräftige Züge am NO2 von Vapir. Negativ Bong = Positive High!
Wenn keine Dämpfe mehr aus den Körperöffnungen am eigenen Kopfe kommen, kann man versuchen mit einigen Grad mehr noch die letzten Wirkstoffe aus dem Mikrokosmos der Kräutermischung zu lösen.
Das selbst bei der Nutzung der Höchsttemperatur von 204° Grad Celsius anschließend nicht ein einziges verbranntes Teilchen das Reservoir verlässt, spricht eindeutig für das in der Größe einer Taschenlampe gehaltene, portable Gerät.
Für 159€ (zzgl. Versand) erwartet euch neben dem gelungenen Vapir NO2 Grundgerät noch einiges an Equipment wie dem Ladegerät, dem Mundstück, verschiedene Reinigungsutensilien und Ersatzsiebe.
Alles praktisch geordnet in einem auch zukünftig zur Aufbewahrung nutzbaren Karton. Über VerdampftNochmal.de kann man das überraschend taugliche NO2 Gerät per Vorkasse, Nachnahme oder mit Paypal einfach und diskret in Deutschland bestellen.

Vapir NO2 US-Herstellerseite: www.vapir.com

Circa 159€ bei
www.VerdampftNochmal.de


Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-