Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

High. Das bewusstseinsverändernde Potential von Marijuana

Jetzt unterstützen und Fan werden!
Publiziert am: 24.07.12 - Medienformen: Medienform Text

Grafik: Sebastián Marincolo



Sebastián Marincolo, promovierter Philosoph mit einer Spezialisierung auf Bewusstseinsphilosophie und Autor von „High. Insights on Marijuana“ (Dog Ear Publishing 2010), hat ein neues Projekt gestartet, das die Unterstützung der Hanf Journal Redaktion sowie der Leser/innen wahrhaft verdient hat.
Sobald er 75 Fans (unentgeldlich) für sein Projekt gewonnen hat, geht es in die nächste Runde, die Finanzierungsphase. Also, schnell auf die Projektseite klicken und einfach Fan von "High. Das bewusstseinsverändernde Potential von Marijuana" werden. Je mehr Unterstützung er bekommt, desto höher sind die Chancen für die Buchveröffentlichung. Als Fan geht man keinerelei finanzielle Verpflichtungen ein.

Sebastián Marincolo über sein Buch:

" "High" ... ist ein außergewöhnliches Essay/Fotobuchprojekt über das Marijuana High. Es unterscheidet sich von anderen Büchern über Marijuana durch einen thematischen Fokus auf das positive Potential eines Marijuana Highs und durch seinen innovativen fotoästhetischen Ansatz.

In den Essays beschreibe und erkläre ich verschiedene positive Effekte eines Highs auf unser Denken, die von Schriftstellern und Wissenschaftlern wie z.B. William Butler Yeats, Charles Baudelaire, Carl Sagan oder Richard Feynman, aber auch Künstlern und Musikern wie z.B. Diego Rivera, Louis Armstrong oder den Beatles immer wieder detailliert beschrieben wurden. Dazu gehört z.B. die Verbesserung des episodischen Gedächtnisses, der Fähigkeit, Muster zu erkennen, sich introspektiv zu verstehen und auch die Fähigkeit, sich in andere empathisch hineinversetzen und diese zu verstehen. Außerdem versuche ich zu erklären, wie ein High tatsächlich die Kreativität fördern und zu wertvollen, spontanen Einsichten führen kann. In einem ersten Essay betone ich, dass dies ein Potential der psychoaktiven Pflanze ist, welches sich nur entfalten kann, wenn man sie mit Kenntnis und unter den richtigen Umständen verwendet.[....]"



Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-