Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Herbstliches Hanfgebäck für Erwachsene

Zwetschgenkuchen mit Sport-Streuseln
Passend zur Jahreszeit präsentieren wir ein Rezept für einen leckeren Zwetschgenkuchen, der es in sich hat.
Publiziert am: 08.10.12 - Medienformen: Medienform Text

Bild: Der Kuchen, hier ohne Streusel. Da war wohl der Igor zu gierig...

Zutaten für ca. 14-16 Stück

1 ½ kg Zwetschgen
5 TL Zucker
1 ½ TL Zimt
Schlagsahne
Für den Teig
500g Mehl
1 Würfel Hefe
100g Zucker
250ml Liter lauwarme Milch
80g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
Für die Sport-Streusel
250g Mehl
150g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
150g weiche Butter

Hanfblüten oder -Harz nach Bedarf*

Los geht‘s
Die Butter schmelzen und die sorgsam zerkleinerten Hanfblüten oder das Harz schnell darin auf kleiner Flamme unter ständigen Rühren so gut wie möglich auflösen. Dieser Vorgang sollte maximal eine Minute dauern, wobei die Butter nicht dunkel werden darf. Ungefähr eine Stunde abkühlen lassen, bis das nun grün-goldene Gemisch wieder knetbar ist.

Der Teig
Aus 500 g Mehl, 1 Würfel Hefe, 100 g Zucker, ¼ Liter lauwarme Milch, 80 g Butter, 1 Prise Salz und 1 Ei einen Hefeteig zubereiten, dabei den Hefeteig solange rühren/kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst, 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Danach mit der Hand fest durchkneten und auf ein Backblech (Backpapier) ausrollen. Die Zwetschgen waschen, längs aufschlitzen, entsteinen und auf den Hefeteig legen. Mit Zimt-Zucker bestreuen.

Die „Sport-Streusel“
250 g Mehl, 150 g Zucker, 1 EL Vanillinzucker und die vorbereitete Sport-Butter in eine Schüssel füllen.
Mit den Fingerspitzen zu Streuseln zerreiben und auf dem Kuchen verteilen. Bei 180 °C im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen.

Mit Schlagsahne servieren. 


* Zur Dosierung:
Hier geht es vorrangig um „Safer Use“. Beim Essen von Cannabisprodukten sind die Gefahren einer zu hohen Dosierung mit unerwünschten Nebeneffekten ungleich höher als beim Vaporiseren oder Rauchen, da der Effekt verzögert, das heißt ungefähr 20-60 Minuten nach dem Konsum, eintritt.
Erfahrene Hänflinge kennen meist ihr rechtes Maß. Unerfahrenen Usern empfehlen wir, mit einer sehr niedrigen Dosierung (also circa 0,05 Gramm pro Stück Kuchen) anzufangen und nicht alleine zu konsumieren.

Das Kleingedruckte:
Wir müssen Euch darauf hinweisen, dass das Nachbacken dieses Rezepts mit Cannabis nur Patienten mit medizinischer Ausnahmegenehmigung vorbehalten ist. Alle anderen LeserInnen dürfen das nicht und können in die Backröhre gucken oder eine THC-freie Variante des Kuches probieren.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-