Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Die Beakerbong

Promotion -
Ein Klassiker der Bong-Historie jetzt als High-End Knaller von G-Spot
Publiziert am: 05.11.12 - Medienformen: Medienform Text

Die Beakerbong Foto: G-Spot

G-Spot aus Wertheim, High-End Bongschmiede in der fränkischen Glasbläserstadt und Erfinder des Panzerschliffs, hat einen Klassiker der Wasserpfeifenkultur ins Sortiment aufgenommen, dessen Form in der Bongraucher-Gemeinde bereits über viele Freunde verfügt: Die Beakerbong, also den klassischen Zylinder, der sich nach unten zu einem Becher ausweitet.

Im September hat G-Spot dem Hanf Journal Team auf der Cannatrade in Zürich sein neuestes Modell zukommen lassen, so dass wir die formschöne Beakerbong nach Feierabend auf dem Hotelzimmer ausgiebigst testen konnten. Im Hotelzimmer angekommen, haben unsere erfahrenen Tester die Beakerbong vorm Rauchen noch ein wenig genauer unter die Lupe genommen. Wie alle G-Spot Modelle aus der goldenen, 5 Millimeter Reihe, hat auch die Beakerbong den legendären Panzerschliff, einen Diffusor, einen schicken Flutschkopf und natürlich das G-Spot Logo aus echtem Gold. Bei einer Höhe von 45 Zentimetern und einem Bodendurchmesser von 13 Zentimetern sowie einem 5 Zentimeter messenden Mundstück war sofort klar, dass sie ob des großen Volumens und der genialen Form einen fetten Durchzug haben würde, ohne jedoch unangenehm zu kratzen. Das hat sich dann beim ersten Zug auch sofort bestätigt, die Größe des Kopfs ist genau richtig für einen guten Zug und es „flutscht“ wunderbar, kurz gesagt: Es blubbert wie es soll und alles passt. Die Schliffe sitzen wie eine Eins und das Mundstück liegt optimal am Mund an. Ein weiterer Vorteil der Beakerbong ist zudem die konische Form, die eine sehr hohe Standfestigkeit garantiert.

Test auf jeden Fall mit Auszeichnung bestanden. Die Beakerbong gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen und Größen, mit oder ohne Eiseinstichen, als „Kick- oder Lift-Off-System“ und optional mit flammenpoliertem Logo oder gar mit unterschiedlichen Farbdesigns, die unserem Testmodell allesamt in Sachen Optik und Rauchgenuss in Nichts nachstehen, im Headshop Eures Vertrauens oder im Onlineshop von G-Spot ab 189,00 €.

Unter www.g-spot-bong.de kann man sich bequem und sicher das gesamte Sortiment der Wertheimer Kunstglasbläserei anschauen, die neben den High End Bongs noch andere Kleinode aus Glas herstellen. Ein Besuch lohnt sich.
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

*
  Sonderausgaben
-