Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- news
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion

Hanf? Legal!

Der GMM in Berlin und Deutschland
Publiziert am: 01.06.13 - Medienformen: Medienform Text

Autor: mze
Fotos: Der Hanftag in Berlin - Foto:Fotos: exzessiv.tv

An jedem ersten Maiwochenende seit 1998 ist Marihuana Marsch. Mittlerweile Weltweit.

In über dreihundert Städten wird mit Pauken und Trompeten auf die Straße gegangen und für eine vernunftbasierte Cannabispolitik demonstriert. Jetzt auch in ganz Deutschland.
Hier hatten sich in diesem Jahr zum ersten Mal in der Re-Legalisierungsgeschichte Hanfisten aus über zehn Städten organisiert um der globalen Forderung nach einer Beendigung des Hanf-Verbotes beizupflichten.
Vom Norden bis zum Süden zog am 04.05. somit eine Heerschar von Hanfbefürwortern durch das gesamte Land und machte die Gesellschaft samt Politik auf die Ungerechtigkeiten, Ungereimtheiten und Unsinnigkeiten der aktuellen Situation aufmerksam.
In Berlin, wo zum fünften Mal der Hanftag stattfand, zogen circa 300 Menschen vom Brandenburger Tor über Umwege zur amerikanischen Botschaft und ließen Lauthals ihren Wünschen freien Lauf. "Hanf? - Legal!" Ohne Demowagen, aber dafür mit deutlich präsentem Sprechchor und einigen Sound-Barrels wurde unter dem Motto "Meine Freizeit – Meine Freihight" ordentlicher Schall erzeugt, der dank einem dauerhaft mit Touristen überfüllten Berlin von tausenden Ohrenpaaren verstanden wurde.


Hanftag in Berlin, Farbe bekennen - Fotos: exzessiv.tv

Emanuel Kotzian Herausgeber des Hanf-Journals und Direktkandidat der Piratenpartei Nürnberg für den bayrischen Landtag war zu Gast, um politische Versprechen kundzutun. Hanfaktivist Steffen Geyer, Buchautor Hans Cousto, Heide Hagen von den Berliner Piraten sowie Michael Knodt, Chefredakteur des Hanf Journals und Gastgeber der Youtube-Erfolgsstory exzessiv.TV übernahmen weitere Redebeiträge. Organisiert wurde der Hanftag erneut vom Team der Berliner Hanfparade. Doch nicht nur in der Hauptstadt ging es rund, um Hanf.


Der Hanftag in Hannover, Flagge zeigen - Fotos: Hanftag Hannover

Gleichtags zogen Gleichgesinnte in zehn weiteren Städten, von Hamburg bis München durch das Land. Allen Teilnehmenden war offensichtlich bewusst, wie wichtig ihr Auftreten auf der Veranstaltung war und wie frei es macht, sich die "öffentliche Blöße" zu geben, mit dem zu Unrecht verbotenen Kraut in Verbindung gebracht zu werden.


Der Hanftag in Hannover, Beine zeigen - Fotos: Hanftag Hannover

Die Essenz des Tages lässt sich schließlich auch auf diesen Punkt eindampfen:

„Die Hanf-Fraktion muss endlich aufstehen und sich emanzipiert gegen das prohibitionistische Unrecht stemmen und die schwerwiegenden Folgen sachlich erklären. Nur wenn man aus seinem Loch kriecht und sich mit gutem Vorbild eine zu verstehende Position erkämpft, wird eine realistische Diskussion ermöglicht, gefolgt von einem Umdenken in der Gesellschaft und schlussendlich in der Politik.“
Mit dem fünften Hanftag, dessen Botschaft schon seit 1998 im Rahmen des Global Marijuana March aus New York zu uns herüber hallt, ist nun auch in Deutschland aus einem kleinen Zündholzfeuer, ein kleiner Steppenbrand geworden.


Der Hanftag in Berlin, Joint zeigen - Fotos: exzessiv.tv

Sorgt in 2014 dafür, dass diese Glut bis in die tiefste Beamtenstube scheint und besucht den Global Marihuana March in eurer Nähe damit der geforderte Umschwung in der Drogenpolitik, samt seiner weitreichenden positiven Konsequenzen endlich stattfindet.
Es gibt nur eine Antwort auf die Frage Hanf. Stellen wir sie konkreter!
Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-