Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

- cool-tour
*
Versenden: Artikel drucken Bild Druckversion
Nimm 2
Howard Marks und Götz Widmann gemeinsam auf Tour
Publiziert am: 09.09.04 - Medienformen: Medienform Text

Zwei Ikonen der Cannabis-Kultur, die jederfür sich schon mehr als sehenswert sind, stehen gemeinsam auf einer Bühne.Sowas gibt es nicht so oft. Also nix wie hin und einen Abend ganz im Zeichendes Hanfes verbringen. Für alle, die jetzt noch nicht vollkommen überzeugtsind, hier noch mal ein kurzer Abriss des Lebens und Werks der beiden Stars derAbende.

 

Howard Marks alias Mr. Nice, der größteHaschisch-Dealer aller Zeiten, kommt endlich mal wieder auf Lesetour nachDeutschland. Im englischen Sprachraum ist er ein absoluter Topstar, aber auchhier hat er mittlerweile 30.000 Exemplare der Übersetzung seiner Autobiographieverkauft. Im Gepäck hat er sein neues „Howard Marks Book of Dope Stories“ unddie brandaktuelle DVD „Mr. Nice live“. Einer der bekanntesten Kriminellen derWelt erzählt aus seinem wilden Leben, witzig, unterhaltsam, hochintelligent.

www.mrnice.net

 

Götz Widmann (ex Joint Venture) hat sich inden vergangenen Jahren mit Hunderten von Livekonzerten in die erste Liga derdeutschsprachigen Liedermacher gespielt. Möglicherweise, weil er Sachen singt,die sich die Damen und Herren im Netzwerk der Medien- und Musikindustrie niemalstrauen würden. Endlich ein Liedermacher ohne Sozialarbeitertrauma.Liedermaching als revolutionäre Kunstform, für bürgerlich-konservative Menschensicherlich absolut ungenießbar. Widmann spielt Songs aus seinem aktuellenProgramm „Drogen“, stellt aber auch schon sein im Oktober erscheinendes Album„Zeit“ vor. Von diesem neuen Album werdet ihr im nächsten Hanf Journal nocheiniges lesen. Zumindest sicherte Götz Widmann dem Hanf Journal für die nächsteAusgabe ein Interview zu. Voraussetzung, das Album wird fertig und er kann sichan das Gespräch mit unserem Chefredakteur nach seinem Auftritt auf derHanfparade noch erinnern. Irgendwelche Substanzen schienen ihn damals dazumanipuliert zu haben, keine Kiffer-Lieder komplett auszuspielen. Nun, wir gehenaber auch davon aus, dass wir ein Interview bekommen, falls er sich nicht mehrerinnert.

www.goetzwidmann.de

 

Gemeinsam bieten die Beiden einen Querschnittaktueller Kiff-Kultur mit Texten und Liedern. Ein wahrhaft multimediales Event.Wir dürfen gespannt sein, ob mit steigendem Kiff-Konsum nicht auch so manchinnovatives Experiment angeleiert wird. Interessant wäre es bestimmt, wenn zumBeispiel Howard Marks seine Texte rappt, während Goetz ihn auf der Klampfebegleitet.

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-