Hanf Journal Newsletter Kopfzeile

-- newsletter

- Der Hanf Journal Newsletter vom 11.03.2009


* Seid gegrüsst, liebe Hanffreunde,
* Überall Gift
* Hundert
* Feuer auf Sabine Bätzing
* Low Budget Grow Teil II
* Rotator- eine Kiste mit dem gewissen Extra
* Kopjäger - Katz und Maus mal andersrum
* Helter Skelter & Holter di Polter
* pdf download - märz 2009

Seid gegrüsst, liebe Hanffreunde,

Seid gegrüsst, liebe Hanffreunde,

Es tut sich etwas in der Welt, Europa, Schland!
Zwar platzte die Volksabstimmung in der Schweiz, aber klein bei geben ist nicht!
Nach einer überaus respektvollen Hanfwehr Aktion, beschloss man die Zügel straffer zu ziehen und eine weitere Instanz im Kampf für die Legalisierung zu formieren.
Unter dem Banner der European Legalization Front, kurz E.L.F, versammeln sich von nun an alle Freiwilligen in Deutschland beim Hanfwerk, um die derzeitige, stark problematische Hanfpolitik in eine realistische, sinnvolle und zukunftsweisende Richtung zu lenken.
Unter strengsten Jugendschutzgesetzen fordert das Hanfwerk die vollkommene Freigabe von Marihuana für Patienten und Konsumenten, die Rehabilitierung der Nutzpflanze Hanf unter genauen Qualitätskontrollen sowie frühe Aufklärung zum bewussten Konsum von Cannabis.
Das Hanfwerk möchte dazu einer tatkräftigen Lobby eine Basis bieten, die mit kreativen Aktionen für eine konsequent sinnvolle Präsenz und ein positives Außenbild von Hanf sorgen werden.

Hierzu veranstalten wir am 09.05.2009 den „Hanftag“ in Berlin, der im Kontext zum weltweiten Global Marihuana March stattfinden wird. Um 15 Uhr versammeln wir uns vor dem Brandenburger Tor und marschieren friedlich, feiernd zum Yaam, um dort den Ausklang des Tages zu zelebrieren. „Kommet in Scharen!“

Genauere Infos findest Du unter:

www.hanftag.de & www.elf-online.eu

E.L.F hat für jeden etwas zu tun, der sich aktiv an der Legalisierung beteiligen möchte.
Meldet Euch unter

Hanftag / GMM c/o Agentur Sowjet
Dunkerstr. 70
D-10437 Berlin
phone: +49 (0) 30 / 44 79 32 84
fax: +49 (0) 30 / 44 79 32 86

e-mail: info@hanftag.de

oder bewerbt euch direkt unter:

rekrut@hanfwerk.de

Wir freuen uns über eine neue tatkräftige Truppe und wünschen dem Hanfbund viel Erfolg bei der Durchsetzung seiner Ziele und der Veranstaltung des Hanftages.



Überall Gift

Blei, Cadmium und Quecksilber - von Hannover bis München

Seit den ersten Bleivergiftungen ist über ein Jahr vergangen und die politisch Verantwortlichen haben es fast geschafft, das heikle Thema durch Nichtstun und Totschweigen aus dem öffentlichen Bewusstsein zu verdrängen. Jetzt aber schwappt anscheinend die zweite Schwermetallwelle durch die Republik- mit noch unabsehbaren Folgen: Der DHV (Deutscher Hanf Verband) meldete kurz vor Redaktionsschluss eine neue Serie von Vergiftungswarnungen. Bayrische Cannabiskonsumenten haben sich eine Bleivergiftung zugezogen, im Raum Celle bei Hannover ist jemand mit einer Quecksilbervergiftung nach Cannabiskonsum im Krankenhaus gelandet. Es gibt dort einen weiteren Betroffenen und im Krankenhaus abgegebenes Gras wurde nach Angaben des Opfers positiv auf Quecksilber getestet. Das ist aber noch nicht alles. Ein weiterer anonymer Informant des Hanf Verbandes aus Baden-Württemberg berichtet von einer Cadmium Vergiftung nach Konsum von Cannabis. Er steht im Kontakt mit Georg Wurth vom DHV, das Laborergebnis einer Grasprobe stand zu Redaktionsschluss noch aus. Der erste Hinweis erreichte den Hanf Verband von einem Konsumenten aus der Nähe von München, der sich mit Vergiftungssymptomen in Behandlung begeben hatte.

weiterlesen

Hundert

Wir feiern und gratulieren uns zu 100 Jahren Hanf Journal. Quatsch – 100 Ausgaben natürlich. Da wird es natürlich Zeit, mal wieder an einem Jubiläumsjoint und ein kleines Resumée zu ziehen, bevor wir zielorientiert in die Zukunft blicken. Seit dem Jahreswechsel 2001/2002, erscheint das Hanf Journal nach wie vor monatlich als kostenlos erhältliche Zeitung. Drei bis vier Mal im Jahr veröffentlichen wir Sonderausgaben zu Themen wie Growing, Hanfparade und zuletzt im Vorfeld der Abstimmung über die Schweizer Hanfinitiative. Im Frühling 2003 - lange vor der Erfindung von Youtube - wollte Johann Cannabiskultur und Kifferkommerz verbinden und erschuf, anfangs nach dem Vorbild amerikanischer Homeshoppingsender, das Videomagazin „Exzessiv“.

weiterlesen

Feuer auf Sabine Bätzing

Die erfolglosen Kampagnen der Drogenbeauftragten

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, wie auch ihre Vorgängerin, Marion Caspers-Merk, zeitigten bis anhin eine hohe Medienpräsenz und nutzten diese auch stets um auf Probleme bezüglich des Cannabiskonsums und des übermäßigen Konsums von Alkohol aufmerksam zu machen, ja sie inszenierten richtige Kampagnen. Diese waren jedoch selten von Erfolg gekrönt – ja im Gegenteil, in Folge der Kampagnen kam es zu Schadensmehrungen und nicht zu einer Schadensminderung.

Kampagne gegen das Kiffen hat ihren Zweck verfehlt

weiterlesen

Low Budget Grow Teil II

Nun hat Henk also seine Hardware und eine kleine, aber feine Auswahl an Samen besorgt und der Low-Budget-Grow kann losgehen. Bei der Zusammenstellung und Aufbauphase der technischen Hardware, insbesondere in Bezug auf botanische Gesichtspunkte, wird Henk immer wieder bewusst, dass er wirklich nicht mit einem bösen, schädlichen Teufelskraut, sondern mit einer Pflanze zu tun hat . Einer ganz normalen Pflanze. Natur. Leben – das ein Recht auf Existenz hat und mit wunderbar genüsslichen, wie auch heilvoll medizinischen Nebenwirkungen ausgestattet ist. Herzlich willkommen beim zweiten Teil von Henks Low Budget Grow!

In diesem Teil könnt ihr lesen, wie unser niederländischer Freund vom heimlichen Handwerker endlich zum Botaniker wird . Ab jetzt wird es endlich grün in seinem Schrank.

weiterlesen

Rotator- eine Kiste mit dem gewissen Extra

Neu im Sortiment des Euphoria Head und Growshops aus Hannover: Ein Harzextraktor der Extraklasse

Von außen sieht das Gerät aus wie eine Einkaufskiste aus Mamas Kofferraum. Innen allerdings birgt das unauffällige Gerät das ein oder andere Geheimnis, das gerade dem ambitionierten @home Gärtner interessieren und deshalb auch nicht verborgen bleiben sollte. In dem robusten Industriegehäuse steckt eine Siebtrommel, die aus zwei mit Metallstangen aneinander gekoppelten Plexiglasscheiben besteht, wovon eine über eine kreisförmige Öffnung zum Befüllen mit Pflanzenresten verfügt.

weiterlesen

Kopjäger - Katz und Maus mal andersrum

Texas: Ex-Drogenfahnder mischt Medien und Behörden auf

Barry Cooper war einmal ein erfolgreicher Drogenfahnder in Texas. Nachdem er Jahre damit verbracht hatte, Kiffer zu jagen und einzusperren, haben sich sein Gewissen sowie sein Verstand gemeldet und er wechselte die Seiten. Seitdem hat er mit seinen beiden Projekten Nevergetbusted und Kopbusters eine Menge Aufsehen erregt. Nevergetbusted ist ein Projekt, das HanfkonsumentInnen Tricks verrät, damit man nicht in Konflikt mit dem Gesetz gerät. Kopbusters hat sich zur Aufgabe gemacht, illegale Ermittlungsmethoden der Drogeneinheiten sowie korrupte Polizeibeamte zu enttarnen. Barry war so freundlich, dem Hanf Journal im Januar ein Interview zu geben, in dem er uns ein wenig von sich, über seine Arbeit und natürlich sein Lieblingsgras erzählt hat.

weiterlesen

Helter Skelter & Holter di Polter

Die wahren Bretter, die die Welt bedeuten, werden von den härtesten Sportlern der Welt gefahren und diese vermögen Meisterliches mit ihnen zu bewerkstelligen.

Skateboard fahren ist eine Kunst. Nicht nur die waghalsigen Tricks zu stehen, sondern vor allem auf dem Weg dorthin, trotz blutiger Flecken und platzender Knochen, nicht aufzugeben, macht diese Sportler zu wahren Super-Masochisten mit geradezu magischen Fähigkeiten. Anders lassen sich die spektakulären, der Physik ein Schnippchen schlagenden Manöver wohl nicht erlernen.
EA hat sich der Riege abseits eines dauerbrennenden Skate Superstars angenommen und veröffentlicht mit Skate 2 die Fortsetzung der hauseigenen Skateboard Franchise.
Das schöne am Vorgänger Skate war schon die wunderbare und knifflige Analogsticksteuerung, die einem ein weitaus näheres Skateboardgefühl vermittelte, als die Konkurrenz. Keine ellenlangen Tastenkombinationen, sondern recht logische, geschickte Eingaben a la Street Fighter Special Move, sorgen für eine tricknahe Ausführungen am Pad.

weiterlesen

pdf download - märz 2009

Die Märzausgabe des Hanf Journals findet Ihr hier als pdf

Die Sonderausgabe "Growing 09" findet Ihr hier als pdf


Sport frei und grüne Grüsse - Euer Hanf Journal-Team




Spannend? Dann diskutiere doch in dem Hanf Journal Forum mit anderen darüber.
Vom Newsletter austragen
Du möchtest den Hanf Journal Newsletter abbestellen? Das geht auf der Newsletter-Austragen Webseite.
Weitere Projekte:
Hanf Journal Portal
Exzessiv Das Magazin
Spliff (Polen)
Konoptikum (Tschechien)
КОНОПЛЯНА ПРАВДА (Україна)
Cannabizz (Praha - Tschechien)
Hanf Journal @ Facebook
Hanf Journal @ Twitter
Hollands beste Coffeeshops
DopeAmSonntag (alte Ausgaben)

Impressum

Dieser Newsletter sowie www.hanfjournal.de ist ein Produkt der
Agentur Sowjet GmbH
Rykestr. 13
10405 Berlin

So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Leserbriefe
leserbriefe@hanfjournal.de

Redaktion
redaktion@hanfjournal.de

Anzeigen & Vertrieb
vertrieb@hanfjournal.de

Hanfjournal Online
online@hanfjournal.de

Zentrale
zentrale@hanfjournal.de

tel: +49 (0) 30 / 44 79 32 84 (zentrale)
fax: +49 (0) 30 / 44 79 32 86
Redaktion:(0)30/ 44 67 59 01
Vertrieb: (0)30 / 44 67 59 03

Diese Personen machen www.hanfjournal.de:

Onlineredaktion:
Emanuel Kotzian (V.i.S.d.P.)

Agentur Sowjet GmbH, Geschäftsführer:
Emanuel Kotzian

Sitz der Gesellschaft:
Berlin AG Charlottenburg, HRB Nr. 89200,
Konto 133 701 857, Postbank Nürnberg - BLZ 760 100 85
IBAN Code 86 7601 0085 0133 701 857 | Swift Code/BIC: PBNKDEFF760

Ust-IdNr. DE 813 775 561 | Steuer-Nr. 37 220 20818

Disclaimer:
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck nur mit Genehmigung des Herausgebers. Manuskripte, Bilder und Beiträge sind willkommen, es wird aber keine Haftung übernommen.

Im Sinne des Urteils des LG Hamburg vom 12. Mai 1998 – 312 0 85/98 distanziert sich der Herausgeber ausdrücklich von allen Inhalten der angegebenen Internetadressen und Links.

Achtung jeder Missbrauch von Drogen ist gefährlich! Wir wollen niemanden dazu auffordern oder animieren Drogen zu konsumieren.