Hanf Journal Newsletter Kopfzeile

-- newsletter

- Der Hanf Journal Newsletter vom 04.11.2009


* Seid gegrüsst, liebe Hanffreunde,
* Das neue Hanf Journal (November 2009)
* Wo bleiben die Good Cops?
* Keine Verfolgung von Hanfpatienten!
* Hingabefähig - Götz Widmann im Interview
* Betäubungsmittel auf Reisen
* Ende, Gelände - auf ein Neues im nächsten Jahr
* Heiratsvermittlung für Untergrundbotaniker
* 10 Jahre Vision of Hemp in Basel
* Besucht uns auf der CULTIVA 2009 in Wien
* ReggaeInBerlin.de empfiehlt:
* pdf download - November 2009

Seid gegrüsst, liebe Hanffreunde,

Sacramento, Kalifornien: Die Gesetzgeber des Bundesstaates hatten am letzten Mittwoch eine Anhörung über die Regulierung und Besteuerung der kommerziellen Produktion und Verteilung von Marihuana für Erwachsene ab 21 Jahren.

Mitglieder des kalifornischen Kommitees für die öffentliche Sicherheit haben zu dem Treffen, das “Untersuchungen zur finanziellen und rechtlichen Stellung der Legalisierung und Regulierung von Marihuana” getitelt wurde, eingeladen. Die Anhörung wurde von Tom Ammiano geleitet, dem Unterstützer des Gesetzesvorschlag 390, der eine kontrollierte Abgabe von Marihuana an Erwachsene vorschlägt.

weiterlesen

Das neue Hanf Journal (November 2009)

... ist nun auch im Headshop Eueres Vertrauens erhältlich.
Die Ausgabe ist nun auch auf unserer Homepage unter www.hanfjournal.de abrufbar!

Wer nicht vor die Tür will, aber trotzdem nicht auf ein gedrucktes Exemplar verzichten möchte, kann sich das Hanf Journal auch bequem jeden Monat zuschicken lassen:
Hanf Journal Abo

Wo bleiben die Good Cops?

DHV schickt Rauschzeichen an Polizeipräsidenten

Der Hanfverband macht vor, was in den USA schon längst an der Tagesordnung ist: Georg Wurth und Steffen Geyer fordern deutschlandweit Polizeipräsidenten und Staatsanwälte auf, ihr Buch „Rauschzeichen“ zu lesen und so Sinn und Zweck ihrer Arbeit sowie der Hanfprohibion neu zu überdenken.

Engagierte Ermittlungsbehörden können Teil der Legalisierungsbewegung werden, sie müssen sich nur trauen.
Nicht nur das Cannabisverbot, sondern sogar die Drogenprohibition ganz allgemein wird von immer mehr Polizisten in Frage gestellt. Auch andere Berufsgruppen, die sich mit der Kifferverfolgung beschäftigen müssen, sind zunehmend skeptisch. Richter, Staatsanwälte und Gefängnisdirektoren beteiligen sich ebenfalls öffentlich an der Diskussion. In den USA gibt es sogar eine Dachorganisation solcher Berufsgruppen mit dem Ziel, die Drogenprohibition abzuschaffen: LEAP - Law Enforcement Against Prohibition.

weiterlesen

Keine Verfolgung von Hanfpatienten!

Marihuana ist in der Medizin in erster Linie für seine schmerzstillende Wirkung bekannt. Auch bei Krebspatienten, die unter Appetitlosigkeit leiden, soll der Wirkstoff THC helfen. Ebenso kann die Pflanze bei Multipler Sklerose zum Einsatz kommen und dort vor allem schmerzhaften Krämpfen vorbeugen.

Aber die Regierung unter Ex-Präsident George W. Bush wehrte sich strikt gegen die Zulassung von Hanfprodukten als Medizin. Mehr noch, sie bekämpfte die Anstrengungen einzelner Bundesstaaten, Cannabis für Schwerkranke zugänglich zu halten. So war auf regionaler Ebene legal, was auf Bundesebene illegal war. Unter Barack Obama soll nun der Konsum straffrei bleiben, solange man nachweisen kann, dass das Marihuana aus gesundheitlichen Gründen benötigt wird. Solche Regelungen gibt es bislang in 14 der 50 Bundesstaaten, darunter an der Ostküste von Kalifornien über Oregon bis Washington.

weiterlesen

Hingabefähig - Götz Widmann im Interview

Seit 16 Jahren produziert er serienweise Songs auf allerhöchstem Niveau, erst mit seiner Band Joint Venture, seit 2000 solo. Sein Stil, eher vom erhobenen Mittel- als Zeigefinger geprägt, hat eine ganze Generation von jungen Liedermachern inspiriert, es einmal anders zu probieren als die Barden der Altachtundsechziger. Tatsächlich hat er einem praktisch toten Genre ganz neues Leben eingehaucht und ihm damit eine völlig andere Richtung gegeben. Er schreibt zeitlose Lieder in seinem ganz eigenen unkopierbaren Stil. Dem einen ist er hier zu versaut, dem anderen da zu philosophisch, viele hassen ihn für seine Ehrlichkeit, aber kalt lässt er keinen und seine Konzerte sind unvergessliche Erlebnisse. Ich habe Götz im Internet getroffen und ihm ein paar Fragen gestellt ...

weiterlesen

Betäubungsmittel auf Reisen

Doktor-Hanfs Patienten Ecke 6

Erst in der letzten Ausgabe des Hanf Journals berichtete ich euch von den Schwierigkeiten, die ein Erlaubnisinhaber nach §3 BtMG Abs. 2 hat, wenn er mit seinem Medikament, nämlich den Medizinal-Cannabisblüten, über die Grenze möchte. Nach einem darauf abzielenden Antrag für die Ein- und Ausfuhr dieser, von der Bundesopiumstelle zuvor erlaubten Therapiemöglichkeit, habe ich nun Antwort erhalten. Es ist mir nun doch möglich, mit Cannabis, das aus medizinischen Gründen von der Bundesopiumstelle nach Antragsverfahren zuvor erlaubt wurde, in den Urlaub zu fahren, ohne auf diese dort weiterzuführende Therapie zu verzichten.

weiterlesen

Ende, Gelände - auf ein Neues im nächsten Jahr

Die Hanf-Labyrinth Saison ist vorbei und der Hanf geerntet

Das Team um Platzwart Heiko hat den Abbau des Equipments erfolgreich hinter sich gebracht. Das Hanf Journal war auch vor Ort, hat ein ganz klein wenig beim Abbau geholfen und die Gelegenheit genutzt, ein Interview mit dem Greenkeeper vor Ort zu führen. Heiko, Kati, Gunni und der Rest vom Team haben fast vier Monate bei Wind und Wetter dafür gesorgt, dass die Arbeiten vorangingen, immer Ess- und Trinkbares für Unterstützer und Besucher vor Ort war. Sie haben die Wasseranschlüsse repariert, Wege vom Unkraut befreit, Klowagen gewartet und, und, und - kurzum, Heiko und das Team waren die „Seele des Hanflabyrinths“.
Um auch unseren Lesern einen kurzen Rückblick auf den Berliner Hanfsommer zu gewähren, hat sich Heiko nach vier Tagen Arbeit im Dauerregen in unser warmes Büro begeben und ein wenig über die vergangene Saison erzählt.

weiterlesen

Heiratsvermittlung für Untergrundbotaniker

Bestäubung von Cannabis

Kennst Du das auch – Du möchtest aus Samen eine neue Generation Deiner botanischen Lieblinge anpflanzen, hast aber Dein ganzes Geld schon für Growinghardware ausgegeben und nun ist nichts mehr übrig für den Samenkauf? Oder wie hilft man sich in Zeiten von Hartz IV und Wirtschaftskrise? Die Lösung liegt eigentlich sehr nahe: Man kann der Natur bei seinem aktuellen Grow ein wenig auf die Sprünge zu helfen und ganz bewusst nachhelfen. Heiratsvermittlung für Untergrundbotaniker und deren liebste Gewächse sozusagen. Unser Freund Piet in Holland möchte ein wenig aus seinem Erfahrungsschatz mit uns teilen.

weiterlesen

10 Jahre Vision of Hemp in Basel

Vision of Hemp wurde vor 10 Jahren in Basel von Daniel und Xavier gegründet. Ihre Vision war und ist es, die uralte Kulturpflanze Hanf der Bevölkerung wieder näher zu bringen und zu zeigen, welch Potential in dieser Pflanze steckt.

Der Laden an der Allschwilerstrasse 118 in Basel beherbergt ein riesiges Sortiment, wer zum ersten Mal kommt, sollte ein wenig Zeit mitbringen, um alles genau anzuschauen:

weiterlesen

Besucht uns auf der CULTIVA 2009 in Wien

Das Hanf Journal erwartet Leser/innen, Partner und exzessive Fans an Stand 62. Die Eventpyramide Vösendorf ist wie geschaffen für eine Hanfmesse, das riesige Gewächshaus mit exotischen Pflanzen ist das wohl bestmögliche Ambiente für eine Ausstellung, bei der es zu einem guten Teil um die @home Zucht von Zimmerpflanzen geht.

Neben den zahlreichen Ausstellern aus dem Grow-Bereich erwartet der Veranstalter Bushdoctor wieder zahlreiche Aussteller zum Thema Hanf als Nutzpflanze, als Medizin und Genussmittel. Last but not least werden auch wieder Headshops und Rauchutensileienhersteller vor Ort sein, um altbewährte Rauch- sowie neueste Inhalationtechniken zu präsentieren.

Auch wir sind natürlich wieder vor Ort, an Stand 62 können Leser/innen oder Werbepartner des Hanf Journals und von exzessiv.tv die Fragen stellen, die sie sich nie getraut haben, per e-mail zu schicken.

weiterlesen

ReggaeInBerlin.de empfiehlt:

7 Jahre HERBCLUB
19.11. Hoppetosse
Seit sieben Jahren jeden Donnerstag internationaler Reggae Dancehall vom Feinsten. Von wegen Reggae-Krise – das Reggaeboot rockt nach wie vor. Zum Siebten haben die Grooving Smokers mal wieder ein buntgemischtes musikalisches Menue gezaubert:
Benjie: Deutsche Texte mit Tiefgang, Paco Mendoza: Spanisch-Deutsche musikalische Gesellschaftskritik, Vido Jelasche: The Golden Voice of South Africa und Sammy Dread, der Jamaikaner Berlins. Diese Reggae Liveshow ist gewürzt mit 7 Top DJ´s: DJ Ganjaman, Triple D, Ashne, Cocotone, Soundbless, Libra Sound und Lou Large ergibt einen Ohrenschmaus der Extraklasse.

Dass Benjie wirklich lange dabei ist, merkt man, wenn man ihn fragt, wie alles angefangen hat:
„Abgesehen von den üblichen Musik-Angeboten in der Schule, habe ich mit 12 so einen Amiga-Spielecomputer bekommen. Dazu gab es eine Kiste mit Programmen, wo auch mehrere Musikprogramme dabei waren. Damit rumzuprobieren hat mir mehr Spaß gemacht, als irgendwelche anderen Spiele zu zocken. Mir wurde dann schnell klar, dass ich auch Gesang dazu brauche, denn ich wollte, dass sich meine Musik so anhört wie die im Radio.“

weiterlesen

pdf download - November 2009

Die Novemberausgabe des Hanf Journals findet Ihr hier als pdf



Sport frei und grüne Grüsse - Euer Hanf Journal-Team




Spannend? Dann diskutiere doch in dem Hanf Journal Forum mit anderen darüber.
Vom Newsletter austragen
Du möchtest den Hanf Journal Newsletter abbestellen? Das geht auf der Newsletter-Austragen Webseite.
Weitere Projekte:
Hanf Journal Portal
Exzessiv Das Magazin
Spliff (Polen)
Konoptikum (Tschechien)
КОНОПЛЯНА ПРАВДА (Україна)
Cannabizz (Praha - Tschechien)
Hanf Journal @ Facebook
Hanf Journal @ Twitter
Hollands beste Coffeeshops
DopeAmSonntag (alte Ausgaben)

Impressum

Dieser Newsletter sowie www.hanfjournal.de ist ein Produkt der
Agentur Sowjet GmbH
Rykestr. 13
10405 Berlin

So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Leserbriefe
leserbriefe@hanfjournal.de

Redaktion
redaktion@hanfjournal.de

Anzeigen & Vertrieb
vertrieb@hanfjournal.de

Hanfjournal Online
online@hanfjournal.de

Zentrale
zentrale@hanfjournal.de

tel: +49 (0) 30 / 44 79 32 84 (zentrale)
fax: +49 (0) 30 / 44 79 32 86
Redaktion:(0)30/ 44 67 59 01
Vertrieb: (0)30 / 44 67 59 03

Diese Personen machen www.hanfjournal.de:

Onlineredaktion:
Emanuel Kotzian (V.i.S.d.P.)

Agentur Sowjet GmbH, Geschäftsführer:
Emanuel Kotzian

Sitz der Gesellschaft:
Berlin AG Charlottenburg, HRB Nr. 89200,
Konto 133 701 857, Postbank Nürnberg - BLZ 760 100 85
IBAN Code 86 7601 0085 0133 701 857 | Swift Code/BIC: PBNKDEFF760

Ust-IdNr. DE 813 775 561 | Steuer-Nr. 37 220 20818

Disclaimer:
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck nur mit Genehmigung des Herausgebers. Manuskripte, Bilder und Beiträge sind willkommen, es wird aber keine Haftung übernommen.

Im Sinne des Urteils des LG Hamburg vom 12. Mai 1998 – 312 0 85/98 distanziert sich der Herausgeber ausdrücklich von allen Inhalten der angegebenen Internetadressen und Links.

Achtung jeder Missbrauch von Drogen ist gefährlich! Wir wollen niemanden dazu auffordern oder animieren Drogen zu konsumieren.