Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion

Der kanadische Way of Smoke

(Pub. August 2003)
Publiziert am: 03.08.03 - Medienformen: Medienform Text


In Kanada gehen die Uhren anders. So kippte in Ontario vor kurzem das Cannabisverbot, da die Regierung eine Frist für die Regelung der Abgabe von Cannabis an Kranke verstreichen ließ („Hanf Journal“ berichtete). Nun ist auch noch Marc Emery on tour und versucht das Verbot auch in anderen Provinzen zu Fall zu bringen.

Im Herbst wird das kanadische Parlament über eine Änderung des ungültigen Gesetzes beraten. Der Entwurf sieht vor, den Besitz von bis zu 15 Gramm Gras oder einem Gramm Hasch als Ordnungswidrigkeit, statt wie bisher als Straftat, zu ahnden. Er sieht keine Ausnahmeregelung für medizinischen Gebrauch vor und wäre immer noch verfassungswidrig.

Die kanadische Regierung will zur Schließung dieser Gesetzeslücke Gras an Patienten verteilen lassen, die eine Lizenz dafür besitzen. Der Preis beträgt ca.3,20 Euro pro Gramm. Wenn die Patienten selbst anbauen wollen, können sie Samen bestellen, zu ca.12,75 Euro für eine Tüte mit 30 Samen.

Die derzeitige Gesundheitsministerin ist gegen die Abgabe. Es lägen nicht genügend Studien zum medizinischen Nutzen von Cannabis vor – einer Pflanze, die seit 5000 Jahren medizinisch verwendet wird.
Kritiker weisen darauf hin, dass die Reform keine Entkriminalisierung sondern eine Rekriminalisierung wäre, da zurzeit der Besitz von unter 30 Gramm legal ist. Außerdem ist die Bestrafung mittels Bußgeld ein Anreiz für die Polizei den Besitz von Cannabis wieder stärker zu verfolgen, weil sie in den meisten Fällen nicht vor Gericht erscheinen muss und mit den Bußgeldern zusätzliche Einnahmen erwirtschaftet werden könnten.
Marc Emery, Eigentümer der Zeitschrift „Cannabis Culture“, versucht die rechtlichen Widersprüche zum endgültigen Kippen des Cannabisverbots zu nutzen. Er befindet sich zur Zeit auf einer Kiff-Tour durch Kanada. Dabei wurde er schon in zwei Provinzen verhaftet. Wenn die Verfahren nicht eingestellt werden, kann das dazu führen, dass auch dort das Cannabisverbot fällt.
Zumindest diesen Sommer ist der Besitz geringer Mengen von Cannabis in Ontario legal. Das weckt Hoffnungen. Nein, nicht die Hoffnung, noch schnell genug die Kohle zusammenzukriegen um da Urlaub zu machen. Wir hoffen, dass all die Prohibitionisten dieser Welt nach Kanada gucken und sehen, dass Cannabis legal sein kann und die Erde sich trotzdem weiter dreht!




Autor: yoshi

Mehr zum Thema:

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-