Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion

Kampf um Hanf

Wie Zar Alexander illegal mit Hanf handelte und damit einen Krieg auslöste
(pub. februar 03)
Publiziert am: 01.02.03 - Medienformen: Medienform Text


Es war einmal, vor mittlerweile gar nicht mehr so langer Zeit, vor fast genau 200 Jahren. Da wurden Kriege nicht wegen Öl, sondern noch wegen dem Rohstoff Hanf entzündet.
So geschah es, dass im Jahr 1803 während der Eroberungszüge Napoleons das Britische Königreich um seine Versorgung fürchten musste. Daher reagierte der englische König Georg III (1760 - 1820) mit der intensiven Förderung des Hanfanbaus und ließ darüber hinaus Fabriken zur Hanffaserverarbeitung im Süden des Landes errichten.
In den Häfen der Britischen Seemacht waren schon seit Jahrhunderten Seile, Schnüre, Seidentextilien und jegliche Arten von Fischernetzen aus Hanf und Flachs gefertigt worden. Schon der König Johann (1199 - 1216) von England hatte 1213 eine Verfügung erlassen, die alle Bürger von Brit Port dazu aufforderte, Tag und Nacht Seile und Taue zu fertigen.

Doch die Menge des Hanfeigenanbaus reichte für England nicht aus. Das Britische Königreich war auf seine Zulieferer angewiesen, da halfen auch schnell ins Leben gerufene Fördermaßnahmen nicht weiter. Als 1803 die englische Marine eine Blockade gegen Frankreich verhängte, wusste Napoleon wie er England den größten wirtschaftlichen Schaden bereiten konnte: er würde den Briten den „Hanfhahn“ zudrehen.
So schloss Napoleon alsbald ein Abkommen mit dem russischen Zar Alexander I, der sich im Vertrag von Tilsit 1807 dazu verpflichtete, keinen Hanf mehr nach England und Amerika zu liefern. Doch Zar Alexander der Erste kannte den Wert des Hanfes und konnte den Handel nicht lassen. Auch die heftigsten Proteste Napoleons halfen nichts, Zar Alexander I verschiffte nach dem Abkommen Hanf eben illegal nach England. Dies war auch einer der Gründe Napoleons für den Feldzug 1810 gegen Russland.

Da weder Hanf noch sonst irgendein Rohstoff Anlass für einen Krieg sein sollten, heute die Botschaft: Peace!
Autor: Werner Graf

Mehr zum Thema:

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-