Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion

10.000 Menschen für Cannabis auf der Straße

Polizei glänzte mit mehr Präsenz
(Pub. August 2003)
Publiziert am: 24.08.03 - Medienformen: Medienform Text


Die Stimmung war zu Beginn der Hanfparade 2003 eher gedrückt. Nieselregen und überpräsente Polizisten bedingten wohl hauptsächlichst diese Stimmung. Zu Beginn war es nur sehr schwer möglich, zurückgezogen eine Tüte oder Bong zu rauchen, da Polizisten regelmäßig Patroullie liefen. 37 Festnahmen und 63 Anzeigen war nach Aussage der Polizei folglich die Bilanz eifriger Jungbeamten, die ihren Sollzettel wohl auffüllen wollten. Kontrolle gab es bisher schon immer, doch dieses Jahr wurden sogar einige Wagenteilnehmer durchsucht.

Über die Teilnehmerzahlen kann man wohl wie jedes Jahr streiten. So war am Tag der Veranstaltung von den offiziellen Seiten eine Zahl von 2.000 zu hören – es war jedoch klar, das wohl selbst die Verkünder der Polizei an diese Zahl nicht glaubten. Die Morgenpost druckte heute morgen die Zahl 5.000 ab. Die meisten anderen Schätzungen, die sich auch mit den Eindrücken des Hanf Journals auf der Parade glich, waren 10.000 Demonstranten.

Die Trübe Stimmung wich just als die Parade auf den Breitscheidplatz zumaschierte, die Sonne zu den Legalisierern durchbrach und die Polizei doch ein bisschen müder und frustriert wurde. Die Zahl von 63 Anzeigen und 37 Festnahmen erscheint riesig hoch. Eine Erklärung seitens der Polizei war an diesem Sonntag noch nicht zu erhalten. Doch scheinen wohl gerade die jungen Polizisten durch ihre Motivation und Einsatzbereitschaft zu bestechen. Ob mehr Repression nun die rot-rote Taktik oder doch nur Karrierefixiertheit junger Polizisten ist wird sich also erst demnächst noch klären.

Auf dem Breitscheidplatz angekommen wurde eine chillige Legalisierungsparty gefeiert. Gute Bands, skurille Auftritte und viele witzige Aktionen versüßten das rumhängen. Doch nicht nur Party auch Politik war angesagt. Dutzende Redner, unter ihnen auch Hans-Christian Ströbele, MdB, Marco Kuhn (CannaTade.ch) und Georg Wurth (DHV), erklärten die Vorzüge der Legalisierung und warnten vor den Folgen der Prohibition.

Es hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht auf der Hanfparade 2003. Bunte, kritische, lustige, ideereiche, frustrierte, hochmotivierte und einfach nette Leute kämpften für ihr Recht auf Rausch und mehr Freiheit der eigenen Person. Ein volles Lob an die Veranstalter, die auch diese Hanfparade wieder einmal hervorragend gemeistert haben.
Autor: Werner Graf

Mehr zum Thema:

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

* Exzessiv das Magazin


Weitere Videos von -Exzessiv
 
*
  Sonderausgaben
-