Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion

"Legalize it!" wird neuer Schlachtruf

Es war ein mal in den Siebzigern, da ging es auch im Drogenbereich wild her.
Publiziert am: 08.01.04 - Medienformen: Medienform Text


In Europa wagte ein Staat ein Experiment: Die Niederlande hoben in Amsterdam für spezielle „Coffeeshops“ das Konsumverbot von Cannabis auf. Seit den 70er-Jahren dürfen Niederländer dort legal Cannabis konsumieren. Aber auch Touristen ließen sich nicht aufhalten und Amsterdam wurde zum beliebten Reiseziel.
In den USA forderte die Kriminalisierung den Widerstand heraus und so gründeten 1970 verschiedene Hanfinitiativen die Dachorganisation NORML: „National Organization Reform Marihuana Laws“ – die Nationale Organisation zur Reformierung der Marihuana Gesetzgebung.
1971 wurde in Dänemark der Freistaat „Christiana“ bei Kopenhagen gegründet, freier Konsum von Drogen ist einer seiner Maxime. Der derzeitige Trend geht wieder gegen diese „freien Zeiten“. Christiana ist so gut wie wieder geschlossen und die liberalen Dänen scheinen nun immer mehr gegen Liberalität und Freisinn vorzugehen.
In der BRD der Siebziger wurde aufgeräumt und so das Reichs-Opium-Gesetz durch das neue Betäubungsmittelgesetz (BtMG) am 22.12.1971 abgelöst. Härtere Strafen auch für Konsumenten inklusive.
1976 entschieden sich die Niederlande für eine klare Wende hin zu einer liberalen Drogenpolitik. Über Amsterdam hinaus auf die ganzen Niederlande ausgedehnt wurde der Cannabis-Konsum in Coffeeshops legalisiert. Doch keine weiteren europäischen Staaten schlossen sich der Politik der Entkriminalisierung an. Die Niederlande blieben mit ihrem Reformschritt allein.
Im gleichen Jahr veröffentlichte der jamaikanische Reggae-Musiker Peter Tosh sein Album „Legalize it!“ – die Hymne für die weltweite „Legalize it!“-Bewegung war geschaffen.
Ab 1979 machten sowjetische Soldaten in Afghanistan Bekanntschaft mit dem Cannabis-Gebrauch.

Und wie endete das Jahrzehnt der neuen Drogen, neuen Lebensformen und alten Kriegsherren? Ab 1980 setzte eine weltweite Verschärfung der nationalen Drogengesetze ein. Auf und ab. Gewinnen wird dabei nur, wer das Lachen nicht vergisst. Und wenn heute eine Kommission zur Auflösung „Christianas“ eingesetzt wird, dann heißt das noch lange nicht, dass der Traum am Ende ist.

Mehr zum Thema:

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-