Hanf Journal Kiffer Portal - Das Cannabis Magazin das abhängig macht - ganz legal
Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion
Marschiert für euer Recht
Hanfmove in Hamburg
(Pub. Juni 2004)
Publiziert am: 09.06.04 - Medienformen: Medienform Text


Am 19. Juni gibt es wieder einen Hanfmove in Hamburg. Nach einer einjährigen Pause formierte sich nun um den Legalisierungsaktivsten Stephan Hog und das Hanf Journal ein Team von furchtlosen Streitern, die sich für eine Wiederauflage der Demonstration engagierten. Nach den Rückschlägen, welche die Demo in den letzten Jahren erfahren hatte, könnte dies ein neuer Schritt hin in Richtung „Liberales Hamburg“ werden. Aber nur wenn ihr auch helft und zur Demonstration erscheint. Zwar ist nun im Gegensatz zu 2002 nicht mehr mit einem Hardliner namens Schill in der Regierung zu rechnen, doch auch die konservative Alleinregierung machte in letzter Zeit immer wieder deutlich, dass sie ihre rückschnittige Drogenpolitik fortsetzen wird.


Da noch unter Schill mit einem großen Polizeieinsatz gegen den Hanfmove, der damals von Sven Meyer (www.hanffest.de) alleine organisiert wurde, vorgegangen wurde, entschloss man sich dieses Jahr für ein größeres Bündnis. Unter anderem war es so möglich, Organisationen wie den „Bundesverband der Eltern und Angehörigen für akzeptierende Drogenarbeit e. V.“, den „Verein für Drogenpolitik e. V.“ oder auch den „Deutschen Hanf Verband“ für diese Demonstration zu gewinnen. Auch die beiden Zeitungen Hanf Journal und „mushroom“ mischten an vorderster Front bei der Organisation mit. Der größte Dank steht hier jedoch Stephan Hog zu, der für das „Bundesnetzwerk Drogenpolitik bei den Grünen“ (BND) wohl die meiste Arbeit übernahm.


Die Demonstration startet am Hauptbahnhof, wird vor dem Axel-Springer-Haus einen Zwischenstopp einlegen, um bei den Fischauktionshallen zu enden. Natürlich sind auch wieder einige Redner, DJs und manch schöne Stände geplant. Nun ist nur noch zu hoffen, dass genügend Menschen am 19. Juni erscheinen, damit die Rufe nach einer Legalisierung und einer humanen Drogenpolitik in Hamburg nicht länger ungehört verhallen.


www.hanfmove.de



Werner Graf


Druckversion

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-