Hanf Journal Kiffer Portal - Das Cannabis Magazin das abhängig macht - ganz legal
Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion
Killerregierung!
Schweden lässt Menschen sterben
(Pub. Maerz 2004)
Publiziert am: 09.03.04 - Medienformen: Medienform Text


Unglaublich aber wahr, die Zahl der Drogentoten in Schweden ist in den letzten neun Jahren um das Vierfache gestiegen. Laut einem Bericht des schwedischen Fernsehens (SVT) vom 11.02.2004 ist die Zahl der tödlichen Vergiftungen von 99 im Jahre 1995 auf 425 im Jahre 2002 emporgeschnellt. Im Jahr 2003 sank die Zahl wiederum leicht auf 413 Tote.

Obwohl Deutschland gleich neunmal so viele Einwohner hat, gibt es hier nur viermal so viele Drogentote. Laut www.cannabislegal.de ist die Häufigkeit von drogenbedingten Todesfällen bezogen auf die Einwohnerzahl in Schweden also mehr als doppelt so hoch als in Deutschland, wo sie wiederum deutlich höher ist als in den Niederlanden.

Dass die schwedische Regierung darin aber kein Scheitern ihrer sehr harten Prohibitionspolitik sieht ist schon mehr als verwunderlich. Dass sie innerhalb Europas und der UNO sogar für ihre tödliche Politik wirbt, ist eigentlich schon fahrlässig. Denn dem Ziel einer „drogenfreien Gesellschaft“ ist Schweden meilenweit entfernt. Gerade die Droge Alkohol ist Schweden sehr stark verbreitet. Auch so genannte „harte Drogen“ erfreuen sich in Schweden größerer Beliebtheit als in Ländern wie Deutschland, England oder den Niederlanden, die dagegen statistisch gesehen einen höheren Cannabis-Konsum haben.

Dass sich in Schweden die Politiker trotz dieses eklatanten Anstiegs immer noch verweigern, praktische Überlebenshilfen wie Heroinabgabestellen, einzurichten, scheint nach den neuesten Zahlen auf unterlassene Hilfeleistung hinzudeuten. Auch in Schweden scheinen sich wohl Menschen an dem Leid anderer zu erfreuen, oder wie wäre sonst diese Politik zu erklären.

 

Teo Nanacatl


Druckversion

 
*
  Sonderausgaben
-